Venezuela - Foodtruck El Carrito | Planet Berlin - der Weltreiseführer für Deutschlands lebendige Metropole | DW | 15.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Planet Berlin

Venezuela - Foodtruck El Carrito

DJane Sharon Schael zog einst das Nachtleben in die Hauptstadt. Dann holte sie der Geschmack ihrer Heimat ein: Heute verkauft sie im Prenzlauer Berg Arepa - gefüllte Maisbrottaschen.

Video ansehen 03:46

Planet Berlin: Streetfood von Sharon Schael

Sonntagsmorgens, sobald Sharon Schael ihren Foodtruck El Carrito im Mauerpark aufmacht, legt sie erst einmal Reggae auf. "Das sorgt bei den Leuten für gute Laune", erklärt die Venezolanerin. Später am Tag wechselt sie zu Salsa, und wenn Kunden dazu tanzen, freut sie sich ganz besonders - weil sich hier die zwei Welten berühren, die eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielen. Sharon Schael war in ihrer Heimat schließlich eine bekannte DJane, bevor sie in Berlin etwas Neues ausprobierte und erst den Foodtruck eröffnete und später noch den Street-Food-Kiosk La Casita am Treptower Hafen, den sie saisonal betreibt.

Sharon Schael bereitet ein in Venezuela und Kolumbien populäres Street Food zu: Arepa, Maisbrottaschen mit unterschiedlichen Füllungen wie Rindfleisch, Hähnchen oder Bohnen. Fünf Varianten bietet sie im Truck an. "Bei mir ist das ganz traditionell, aber mit meinem eigenen Dreh, meinen Geschmacksnoten", erläutert Sharon Schael. Über Umwege kam sie vor zehn Jahren nach Deutschland. Nach dem versuchten Staatsstreich in Venezuela 2002 hatte sie Angst. "Ich musste jeden Tag weinen, weil es mit dem Land bergab ging", erinnert sie sich.

Venezuela: El Carrito - Für die 360°-Ansicht bewegen Sie den Mauszeiger oder den Finger.

Vom Auflegen zum Auftischen

Als sich ihr die Möglichkeit bot, das Land zu verlassen, ging sie daher erst zwei Jahre als DJane nach Mexiko, dann vier Jahre nach Spanien. Schließlich lockte sie Berlin. Sie hatte von Freunden viel Gutes über die Stadt, das Nachtleben und die Musik gehört. "Ich hatte da ein bestimmtes Gefühl, so etwas wie Intuition."

Mit dem Auflegen hörte sie in Berlin allerdings vor ein paar Jahren erstmal auf, weil sie genug vom Nachtleben hatte. "Mein Traum war es schon immer, ein Café zu eröffnen", erzählt Sharon Schael, die dafür einen ganz besonderen Ort in Venezuela vor Augen hatte: einen Dschungel mit Wasserfällen direkt am Meer. Der Traum muss noch warten. Aber mit einer Palme auf ihrem knallgelben Foodtruck und dem Logo des typischen "Harina P.A.N."-Maismehls, einem Frauenkopf, hat sie sich ein Stück Heimat bewahrt.

Autor: Sascha Rettig

EL CARRITO (IM MAUERPARK)
Gleimstr. 55
10437 Berlin-Prenzlauer Berg

LA CASITA
Puschkinallee 15
12435 Berlin-Treptow

Bildergalerie

WWW-Links

Audio und Video zum Thema