US-Repräsentantenhaus billigt historische Gesundheitsreform | Fokus Amerika | DW | 22.03.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fokus Amerika

US-Repräsentantenhaus billigt historische Gesundheitsreform

In den letzten drei Wochen bis zum Showdown im Repräsentantenhaus hatte sich Barack Obama noch einmal kräftig für die Gesundheitsreform ins Zeug gelegt.

default

Der Präsident bereiste vier US-amerikanische Bundesstaaten und versuchte, mehr als 60 schwankende Abgeordnete seiner eigenen Demokratischen Partei persönlich und telefonisch von seinem Plan zu überzeugen. Und als unmittelbar vor der Abstimmung die erforderliche absolute Mehrheit der Stimmen im Repräsentantenhaus in Gefahr schien, machte Obama noch Zugeständnisse an die Abtreibungsgegner. Die Mühe hat sich für den Präsidenten gelohnt: am Ende stand eine historische Entscheidung. Deutsche Welle-Korrespondentin Christina Bergmann kommentiert.

Deutsche Auswanderer in Paraguay

Lateinamerika feiert in diesem Jahr den 200. Jahrestag der Unabhängigkeit von Spanien. Wo steht der Kontinent heute? Deutsche Welle-Reporter haben die Region bereist - "Von Feuerland nach Tijuana". In dieser Woche geht es nach Paraguay – eines von zwei Binnenländern Südamerikas. Paraguay ist seit jeher ein außerordentlich begehrtes Ziel für Auswanderer aus Deutschland. Die ersten deutschen Einwanderer kamen Mitte des 19. Jahrhunderts nach Paraguay. Heute sind schätzungsweise sieben Prozent der Bevölkerung Einwanderer deutscher Herkunft. Und die deutsche Kolonie wächst weiter. Zu ihnen gehört auch die Familie Lehnert aus Bayern - Mirjam Gehrke hat sie besucht.

Redaktion: Oliver Pieper

Audio und Video zum Thema