Unter großem Druck - Irans Präsident Ahmadinedschad signalisiert Einlenken im Atomstreit | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 03.02.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Unter großem Druck - Irans Präsident Ahmadinedschad signalisiert Einlenken im Atomstreit

Man muss immer recht vorsichtig sein mit diesen Meldungen - aber es sieht so aus, als würde der Iran im Atomstreit mit dem Westen ein Stück einlenken. Demnach will Teheran der Forderung der UNO nachkommen, sein Uran ins Ausland zu geben, um es dort für den Betrieb von Kernkraftwerken aufbereiten zu lassen. Präsident Ahmadinedschad erklärte sich dazu im staatlichen Fernsehen bereit. Die USA reagierten zunächst zurückhaltend - Teheran möge der internationalen Atomenergie-Behörde Genaueres mitteilen. Unterdessen lässt der Iran weiterhin militärisch die Muskeln spielen.

Video ansehen 01:01
Jetzt live
01:01 Min.
  • Datum 03.02.2010
  • Dauer 01:01 Min.
  • Autorin/Autor Videoassistenten
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/LqJ8