Tunesien - Teppichhandel Berberlin | Planet Berlin - der Weltreiseführer für Deutschlands lebendige Metropole | DW | 15.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Planet Berlin

Tunesien - Teppichhandel Berberlin

Direkt vom Hersteller in den Bergmannkiez: Walid Kacem vertreibt handgefertigte Teppiche aus Tunesien und Marokko. Gefertigt werden sie nach jahrhundertealter Tradition.

Video ansehen 04:26

Planet Berlin: Teppiche von Walid Kacem

Eigentlich, so erzählt Walid Kacem, habe der Laden eine Spielecke für Kinder, ein Tipi und einen Tisch zum Malen. Aber nun sei neue Ware hereingekommen, da habe die Spielecke vorerst weichen müssen. Doch Kinder sind Walid Kacem und seiner Frau Julia Schauenburg-Kacem wichtig, drei Sprösslinge hat das Paar mittlerweile selbst. Der Wunsch, Familie und Beruf sinnvoll zu vereinen, gab letztlich den Anstoß für das eigene Geschäft im bunten Bergmannkiez. Hier verkaufen die beiden in traditioneller Handarbeit gefertigte Teppiche aus Walid Kacems Heimat Tunesien und aus Marokko. "Der Anfang war sehr schwer", erinnert sich Walid Kacem, der eigentlich Ingenieur ist.

In seiner Heimat suchte er nach möglichen Lieferanten, doch das war mühsamer, als er dachte. "Wir wollten an die Quelle: an die Leute, die diese Teppiche fertigen, ohne Umweg über einen Zwischenhandel." Mittlerweile weben zwei Familien in Tunesien farbenfrohe Kelims für die Kacems. Und in Marokko hat das Paar gerade eine Fraueninitiative gegründet, die zwölf Berberinnen ein regelmäßiges Einkommen sichert. Die Teppiche aus Marokko kamen aufgrund von Kundennachfragen dazu, wie etwa die handgeknüpften Beniourain aus Schafswolle.

Tunesien: Berberlin - Für die 360°-Ansicht bewegen Sie den Mauszeiger oder den Finger.

Minimalismus mit Tradition

Überraschend modern wirken die geometrischen Muster vieler Teppiche. Dabei sind sie meist Jahrhunderte alt und werden in den halbsesshaften Stämmen der Berber von Familie zu Familie weitergegeben. Mit ihrem minimalistischen Schwarzweiß-Design seien diese Teppiche besonders bei Architekten beliebt, erzählt das Paar. Walid Kacem liebt den Kontakt mit den Kunden: "Wir liefern die Teppiche ja auch aus, und es macht stets Spaß, zu sehen wie andere Menschen sich einrichten."

Er und seine Frau versenden die Ware überallhin, eine große Auswahl ist auch über die englischsprachige Website erhältlich. Walid Kacem ist mit seinem Leben in Berlin sehr zufrieden. Einst kam er als Tourist, ein Bruder lebte bereits hier: "Die Stimmung und die Toleranz in der Stadt haben mir sofort gut gefallen. Ich habe mich gleich willkommen gefühlt."

Autor: Ludwig Peters

BERBERLIN
Gneisenaustr. 66
10961 Berlin-Kreuzberg

Bildergalerie

WWW-Links

Audio und Video zum Thema