Trump gegen den Rest der Welt: Droht ein Handelskrieg? | Quadriga - Der internationale Talk aus Berlin | DW | 15.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Trump gegen den Rest der Welt: Droht ein Handelskrieg?

"Handelskriege sind gut – und leicht zu gewinnen“, ist die Kampfansage von US-Präsident Donald Trump. Er will seine Wahlversprechen wahr machen, setzt auf "America first“ und droht mit massiven Strafzöllen. Bedeutet das das Ende des internationalen Freihandels? Unsere Gäste: Melissa Eddy (New York Times) Ulrike Herrmann (taz), Friedrich Thelen (Wirtschaftsberater)

Video ansehen 42:30
Jetzt live
42:30 Min.

Melissa Eddy schreibt für die New York Times. Sie sagt: „Trumps Strafzölle: In Europa gefürchtet, in Pennsylvania und Ohio bejubelt.“



 

 

Ulrike Herrmann ist Wirtschaftsredakteurin der linksalternativen Tageszeitung „Taz“: Sie sagt: "Ein begrenzter Handelskrieg wird kommen, denn als ökonomische Supermacht können sich die USA Handelskriege leider leisten."



 

Friedrich Thelen war Chefredakteur bei der Wirtschaftswoche. Heute arbeitet er als Politikberater. Er sagt: „Neuer Handelskrieg? Vorerst sind es nur Trumps Drohungen!“