Trini Lopez ist tot | Aktuell Kultur | DW | 12.08.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Nachruf

Trini Lopez ist tot

Seine größten Erfolge waren "Lemon Tree" und "If I Had a Hammer". Der Sänger, Gitarrist und Schauspieler Trini Lopez ist in Palm Springs im Alter von 83 Jahren an den Folgen einer COVID-19-Erkrankung gestorben.

Trini Lopez singend am Mikrofon (Imago/Teutopress)

Trini Lopez im Mai 1990 bei einem Fernsehauftritt in Deutschland

Trini Lopez war immer noch im Geschäft. Sein Kollege, der Musiker Joe Chavira, sagte, sie beide hätten gerade einen neuen Song aufgenommen. Mit dem Erlös des Stücks "If by now" wollten sie Lebensmittel-Ausgabestellen in der Corona-Krise unterstützen. "Jetzt ist er an etwas gestorben, das er selbst bekämpfen wollte", sagte Chavira.

Der Filmemacher P. David Ebersole, der gerade eine Dokumentation über Lopez abdrehte, bestätigte der Nachrichtenagentur AP, dass der Sänger nach Komplikationen im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit COVID-19 in einer Klinik in Palm Springs starb.

Eine Hollywood-Karriere

Als Trinidad Lopez III. war er als Sohn mexikanischer Einwanderer in ärmlichen Verhältnissen in Texas aufgewachsen. Bei einem Auftritt in einem Nachtclub in Hollywood wurde er von Frank Sinatra entdeckt, der ihn bei seiner Plattenfirma Reprise Records unter Vertrag nahm. Lopez' Darbietungen der Songs "If I Had a Hammer", "Lemon Tree" und "La Bamba" wurden in den 1960er Jahren zu Hits. Er nahm Dutzende Alben auf, hatte Gigs in Las Vegas und ging weltweit auf Tour.

Lopez spielte auch in Hollywoodfilmen mit, darunter in Robert Aldrichs Kriegsfilm "Das dreckige Dutzend" (1967).

fab/wa (ape, dpa)