Tote nach Schüssen in Kirche in Texas | Aktuell Amerika | DW | 29.12.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

USA

Tote nach Schüssen in Kirche in Texas

Die Gemeinde in White Settlement, einem kleinen Ort in Texas, wollte einen friedlichen Sonntagsgottesdienst feiern. Doch dieser wurde zum Alptraum, als ein Schütze in der Kirche das Feuer eröffnete.

Der Angreifer schoss scheinbar wahllos in der Kirche um sich, bis ein Wachmann ihn mit einer Waffe stoppte. Dabei wurden mindestens zwei Menschen getötet und eine weitere Person schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei ist auch der Angreifer tot. Die Zeitung "Fort Worth Star-Telegram" zitierte Augenzeugen, wonach zwei bewaffnete Gottesdienstbesucher den Schützen erschossen haben. Die beiden seien Mitglieder des Sicherheitsteams der Kirche. Im Bundesstaat Texas ist es seit 2017 erlaubt, bewaffnete Sicherheitsteams in Kirchen aufzustellen. 

Video ansehen 01:05

Dan Patrick: Beispielloses Heldentum

Der Gouverneur von Texas, Greg Abbot, zeigte sich wegen der "bösartigen Gewalttat" in der Kirche West Freeway Church of Christ bestürzt und sprach den Angehörigen der Betroffenen sein Beileid aus. "Orte des Gebets sollen heilig sein", erklärte der Gouverneur. Er bedankte sich auch für das beherzte Einschreiten von Mitgliedern der Kirche, das Schlimmeres verhindert habe.

Live auf Youtube

Medienberichten zufolge wurde der Gottesdienst - und somit auch der Angriff - auf Youtube live ausgestrahlt. Das Video sei allerdings als privat gekennzeichnet und somit nicht für jedermann abrufbar. WFAA, ein TV-Sender in Dallas, berichtete, dass das Video einen Mann mit einem langen Mantel zeigte, der mit einem Gewehr oder einer Pistole zwei Schüsse abgegeben habe. Dann habe jemand anderes zurückgeschossen.

In den USA, wo Waffen meist sehr leicht zu kaufen sind, kommt es immer wieder zu Fällen, in denen Schützen in Schulen, Einkaufszentren oder an anderen öffentlichen Orten auf Passanten feuern. Tausende Menschen sterben jedes Jahr infolge von Schusswaffengebrauch. Die Waffengesetze in Texas gelten als nicht besonders streng.

fab/nob/sth (dpa, ape, rtre, epd)

Die Redaktion empfiehlt