Tote bei Entführung von Bus | Aktuell Welt | DW | 04.11.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

Tote bei Entführung von Bus

Bei der Entführung eines Busses sind im Westen Norwegens drei Menschen getötet worden. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen 31-jährigen Mann aus dem Südsudan. Er soll den Busfahrer und die beiden einzigen Fahrgäste mit einem Messer niedergestochen und tödlich verletzt haben. Die Hintergründe der Tat und das Motiv des Angreifers seien noch nicht bekannt.

Der Überlandbus "Valdresekspressen" war auf dem Weg von Årdal in der westnorwegischen Bergregion Valdres nach Oslo, als sich die Tat ereignete. Andere Autofahrer waren als erste vor Ort. Weil der Bus am Straßenrand stand, glaubten sie zunächst, er habe einen Unfall oder eine Panne gehabt.

Nach Darstellung des Polizeisprechers wurde der Entführer von Feuerwehrleuten überwältigt, die an den Tatort geeilt waren im Glauben, dass es sich um einen Verkehrsunfall handele.

mak/wl (dpa,afp,rtr)