Terrorverdächtiger ist ausgeliefert worden | Aktuell Europa | DW | 15.01.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Niederlande

Terrorverdächtiger ist ausgeliefert worden

Am Grenzübergang Goch ist ein verdächtiger Syrer niederländischen Beamten übergeben worden. Mit vier weiteren Männern soll er einen Anschlag in den Niederlanden geplant haben. Der Mann war in Mainz festgenommen worden.

Deutschland - Polizei nimmt Terrorverdächtigen in Mainz fest (picture alliance/dpa/J. Georg)

Ein Sonderkommando der Polizei fasste den verdächtigen Syrer in Mainz

Der Koblenzer Generalstaatsanwalt Jürgen Brauer bestätigte die Auslieferung. Der Tatverdächtige habe in Rotterdam einen Wohnsitz. Er hatte zuvor dem vereinfachten Auslieferungsverfahren zugestimmt. Niederländische Ermittler haben den Mann bereits vernommen. Festgenommen worden war er Ende 2018 in der Wohnung eines laut Polizei unverdächtigen Cousins in Mainz. In Deutschland ist der Terrorverdächtige noch nicht strafrechtlich in Erscheinung getreten.

Noch ist unklar, wie groß die Terrorgefahr wirklich war. Über die vier zeitgleich in Rotterdam festgenommenen Männer hieß es vonseiten der Polizei lediglich, sie seien zwischen 20 und 30 Jahre alt und stammten aus "nichtwestlichen Ländern".

Noch kein größerer Terroranschlag in den Niederlanden

Einer der Festgenommenen in den Niederlanden habe einen syrischen Hintergrund, ein anderer einen ägyptischen. Das berichtete der niederländische Rundfunk NOS. Insgesamt seien sechs Wohnungen durchsucht worden. Waffen seien dabei nicht gefunden worden. Den NOS-Bericht hat die niederländische Polizei bislang nicht kommentiert.

Niederlande | Messerattacke am Amsterdamer Hauptbahnhof (picture-alliance/Xinhua News Agency/E. Elzinga)

Polizisten riegeln nach einer Messerattacke auf Touristen den Amsterdamer Hauptbahnhof ab (August 2018)

Die Niederlande sind bisher von größeren Terroranschlägen verschont geblieben. Im Juni waren in Rotterdam zwei Männer wegen eines angeblich geplanten Anschlags auf Sicherheitskräfte festgenommen worden. Ende August hatte ein 19 Jahre alter Afghane am Amsterdamer Hauptbahnhof zwei US-amerikanische Touristen mit einem Messer verletzt. Im September wurden sieben Männer gefasst, die nach Angaben der Behörden einen größeren Anschlag geplant haben sollen.

nob/cw/qu (afp, dpa, rtre)

Die Redaktion empfiehlt