Szenarien für Klimawandel und Klimaschutz | Umwelt und Verbraucher | DW | 01.12.2008
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Umwelt und Verbraucher

Szenarien für Klimawandel und Klimaschutz

Warum sich die Erde seit mehr als 200 Jahren aufheizt, wie eine Energierevolution aussehen könnte und welche Faktoren bei der Umsetzung der EU-Klimaziele eine Rolle spielen – diese Themen und mehr in der Sendung.

schmelzender Eisberg (19.7.07/AP)

Seit 200 Jahren erwärmt sich die Erde

Der Klimawandel ist da: Heute sind mehr Treibhausgase in der Atmosphäre als jemals zuvor. Nach Ansicht des Weltklimarats sind diese menschlichen Treibhausgase „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ die Ursache dafür, dass sich die Erde seit 1750 kontinuierlich aufheizt. Philip Banse berichtet für Fokus Europa über die möglichen Folgen des Klimawandels.

Weitere Themen der Sendung am 01.12.2008 um 22:15 UTC:

Fast ein Kilo wiegt der Weltenergieplan, den Greenpeace gemeinsam mit dem Dachverband der Erneuerbare Energien-Industrie in Auftrag gegeben hat. Wissenschaftler vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt dokumentieren in ihm eine theoretisch mögliche globale Energierevolution. Verena Kemna fasst die Ergebnisse für Fokus Europa zusammen.´

Der europäische Strombedarf kann durch erneuerbare Energien vollständig gedeckt werden. Doch es braucht neue Instrumente und Strategien, um die vielfältigen Potenziale optimal zu nutzen. Im Interview bei Fokus Europa ist Dr. Lutz Mez von der Forschungsstelle Umweltpolitik an der Freien Universität Berlin. Er spricht mit Gero Rueter darüber, wie politische und gesellschaftliche Faktoren bei der Umsetzung der EU-Klimaziele bewertet werden können.

WWW-Links

Audio und Video zum Thema