St. Pauli gewinnt einen Punkt | Fußball | DW | 21.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

St. Pauli gewinnt einen Punkt

St. Pauli verpasst zwar den Sprung auf die Aufstiegsplätze, trotzdem gehen die Hamburger am 8. Spieltag wie die Sieger vom Platz. Ingolstadt und Dresden kommen aus dem Tabellenkeller einfach nicht raus.

Ausgleich in Unterzahl und nur wenige Minuten vor dem Schlusspfiff: Der FC St. Pauli hat im letzten Spiel des 8. Spieltags gegen Fortuna Düsseldorf einen Rückstand noch gedreht. Deshalb sind die Hamburger beim 1:1 (0:1) der eigentliche Sieger der Partie. Florian Kringe war in der 79. Minute eingewechselt worden. Zwei Minuten später musste sein Teamkollege Markus Thorandt nach einer völlig überzogenen Reaktion des Schiedsrichters mit Roter Karte vom Platz. Eine weitere Minute danach erzielte Kringe den überraschenden Ausgleich. Den erhofften Sprung auf den dritten Tabellenplatz verpasste St. Pauli jedoch durch die Punkteteilung. Düsseldorf bleibt im Tabellenmittelfeld.

Der FC Ingolstadt wartet weiter auf ein Erfolgserlebnis. Der Tabellenletzte der 2. Bundesliga musste beim FSV Frankfurt eine 1:4 (0:2)-Niederlage hinnehmen und ist nun alleiniges Schlusslicht. Dynamo Dresden, vor dem Spieltag gemeinsam mit den Ingolstädtern auf einem geteilten 17. Rang, kam gegen den SC Paderborn immerhin zu einem 2:2 (0:0)-Unentschieden und setzte sich durch den Punktgewinn vom FCI ab.

Bielefeld klettert auf Rang drei

Bielefelds zweifacher Torschütze, Tim Jerat wird von seinem Teamkollegen Patrick Schönfeld geherzt. (Foto: dpa)

Tim Jerat (l.) traf zweimal gegen Sandhausen

Am Samstag (21.09.2013) hätte sich der VfL Bochum mit einem Sieg auf den Relegationsplatz vorschieben können. Stattdessen verlor der VfL sein Heimspiel gegen den VfR Aalen überraschend mit 1:2 (1:1). Statt der Bochumer, liegt nun Aufsteiger Arminia Bielefeld auf den dritten Tabellenplatz. Die Bielefelder besiegtern den SV Sandhausen mit 2:1 (0:0). Ein gelungenes Heimdebüt feierte der neue Löwen-Trainer Friedhelm Funkel: 1860 München besiegte Erzgebirge Aue mit 3:1 (2:0) und verbesserte sich auf Tabellenrang fünf.

Fürth gewinnt in Berlin

Am Freitagabend (20.09.2013) hatte die Spielvereinigung Greuther Fürth mit einem 4:2 (0:1)-Auswärtssieg im Topspiel beim 1. FC Union Berlin die Tabellenführung ausgebaut. Berlin rutschte vom zweiten auf den vierten Platz ab. Erster Verfolger der Fürther ist nun der 1. FC Köln, der im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern allerdings nicht über ein 0:0 hinauskam. Dennoch bleiben die Kölner die einzige noch unbesiegte Mannschaft der Zweitliga-Saison. Im dritten Freitagsspiel setzte sich der Karlsruher SC gegen Energie Cottbus mit 2:0 (2:0) durch.

Die Redaktion empfiehlt