St. Helena - Hochburg der Artenvielfalt | DokFilm | DW | 20.05.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DokFilm

St. Helena - Hochburg der Artenvielfalt

Die kleine Insel St. Helena im Südatlantik bietet eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Viele der über 400 Arten sind sonst nirgendwo auf der Welt zu finden. Dass das so bleibt, dafür engagieren sich die Bewohner in außergewöhnlicher Weise.

Video ansehen 42:36

Sie ist eine der entlegensten, isoliertesten Winkel der Erde, eine kleine Insel vulkanischen Ursprungs im südlichen Atlantik, zwischen dem südlichen Afrika und Südamerika gelegen. St. Helena ist nach wie vor britisches Überseegebiet. Berühmt wurde die abgelegene Insel als Verbannungsort des ehemaligen französischen Kaisers Napoleon Bonaparte. St. Helena ist heute ein Geheimtipp für Entdecker und Naturliebhaber. Hauptgrund ist ihre atemberaubende Natur und ein gemäßigtes subtropisches Klima. Um ihre Heimat und die ungewöhnliche Artenvielfalt zu erhalten, haben sich die Einheimischen - die "Saints” (Heilige), wie die Insulaner sich selbst stolz nennen, gemeinsam zu deren Schutz entschieden. Was sie geschafft haben, hätte kaum jemand für möglich gehalten. Es sollte ein weltweites Beispiel dafür sein, was wir Menschen für den Umweltschutz erreichen können, wenn wir zusammenhalten. Dieser Tier- und Naturfilm zeigt zum ersten Mal einzigartige, faszinierende Eindrücke dieser kleinen Insel am ‘Ende der Welt’.