SpongeBob-Erfinder Stephen Hillenburg ist tot | Filme | DW | 27.11.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Film

SpongeBob-Erfinder Stephen Hillenburg ist tot

Seine Animationsserie läuft seit 1999 im Fernsehen, brachte zwei Kinofilme hervor und Millionen Kinder und Erwachsene zum Lachen. Nun starb der Erfinder von SpongeBob (Schwammkopf) im Alter von 57 Jahren.

"Wir sind unglaublich traurig über die Nachricht, dass Stephen Hillenburg nach einem Kampf mit ALS verstorben ist", teilte der Sender Nickelodeon mit, der die Serie seit 1999 ausstrahlt. Er sei ein "guter Freund" und "kreativer Partner" gewesen. "Wir sind mit unseren Herzen bei seiner Familie", heißt es weiter. Im vergangenen Jahr hatte Hillenburg publik gemacht, dass er an ALS erkrankt war, einer Krankheit, die das Nervensystem angreift und nicht heilbar ist.

Naiv und unterhaltsam: SpongeBob Schwammkopf

SpongeBob Schwammkopf ist eine US-amerikanische Animationsserie, die in mehr als 60 Sprachen adaptiert wurde. Sie dreht sich um einen sprechenden Schwamm, der auf dem Meeresboden lebt - in der Stadt Bikini Bottom. Dort trifft er auf Seestern Patrick, Tintenfisch Thaddäus und viele andere Meerestiere. Der Schwammkopf ist bei den Zuschauern so beliebt, dass er längst ein großes Imperium aufgebaut hat: Vom SpongeBob-Schlüsselanhänger über SpongeBob-Bettwäsche bis zu SpongeBob-Kinofilmen und einem Broadway-Musical ist alles dabei.

Vom Biologen zum TV-Überflieger

Stephen Hillenburg hat die Serie nicht nur erfunden, sondern auch geschrieben, produziert und Regie geführt. Dabei war er von Haus aus Meeresbiologe. Während seiner Lehrtätigkeit schuf er Meereskreaturen, um seinen Schülern das Lernen zu erleichtern. Anschließend studierte er Animation am California Institute of the Art, wo er 1992 seinen Abschluss machte.

Stephen Hillenburg, Erfinder der Serie Spongebob Squarepants (Reuters/L.E. Ascu)

Stephen Hillenburg

Der Hauptfigur SpongeBob gab er einen einzigartigen Sinn für Humor auf den Weg. "Seine ganz und gar originellen Figuren und die Welt von Bikini Bottom werden lange an die Werte von Optimismus, Freundschaft und grenzenloser Vorstellungskraft erinnern", schrieb der Sender in seinem offiziellen Statement zum Tod des SpongeBob-Erfinders.

rey/se (reuters, nickelodeon, ap, dpa)

Die Redaktion empfiehlt