Spanien: Kleinwüchsige Toreros vor dem Aus | Reporter - Vor Ort | DW | 23.07.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Spanien: Kleinwüchsige Toreros vor dem Aus

Es sind nicht mehr viele, aber es gibt sie noch: Gruppen Kleinwüchsiger, die in spanischen Stierkampfarenen für Lacher sorgen. Sie nennen sich selbst "Zwergen-Toreros" und kämpfen mit Jungstieren oder Kälbern, töten sie aber nicht.

Oft sind sie als Clowns geschminkt - doch ihre Auftritte sind umstritten. Stiftungen, die sich um die Behandlung Kleinwüchsiger kümmern und um deren Stellung in der Gesellschaft, wollen solche Spektakel verbieten lassen. Denn Menschen mit Achondroplasie, einer erblichen Wachstumsstörung, würden zur Schau gestellt. Das sei würdelos. Die kleinwüchsigen Toreros aber wollen weitermachen. Die Auftritte in den Arenen machten ihnen Spaß, sagen sie, und es sei schließlich ihr Broterwerb. Von einem Auftrittsverbot fühlen sie sich diskriminiert. Eine Reportage von Norman Striegel.