Sophiko aus Georgien | Lehrerporträts | DW | 28.02.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Sophiko aus Georgien

Süddeutschland lässt Sophikos Herz höherschlagen, an der Sprache schätzt die Deutschlehrerin die Logik. Eine typisch deutsche Eigenschaft ist für sie, sich an Prinzipien zu halten und kaum von ihnen abzuweichen.

Audio anhören 02:55

Sophiko aus Georgien

Name: Sophiko

Land: Georgien

Geburtsjahr: 1984

Beruf: Deutschlehrerin an einer georgisch-amerikanischen Privatschule

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Ihre Logik. Beim Sprechen spürt man das besonders gut.

Ich unterrichte Deutsch, weil...
es sehr viel Spaß macht und das Unterrichten mich motiviert, beruflich aktiv zu bleiben.

Das ist typisch deutsch für mich:
Pünktlichkeit und die Tatsache, dass immer alles geordnet abläuft. Mal von der Regel abzuweichen, ist unmöglich.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Baden-Württemberg, besonders Freiburg und die Bodenseeregion, aber auch Köln.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Bratwurst mit Kartoffelsalat und Currywurst.

Mein deutsches Lieblingsbuch:
Ansichten eines Clowns“ von Heinrich Böll. Die Geschichte hat mich dermaßen berührt, dass ich das Buch immer wieder lesen kann.

Mein deutsches Lieblingswort:
Genau!“ Hauptsächlich deshalb, weil ich es selbst sehr, sehr oft verwende – vor allem im Unterricht.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Urlaub intensiv“ und „Der ideale Moment“ von Claudia Peter.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Die Grammatik, weil sie auf so viele Aspekte gleichzeitig achten müssen!

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrerin:
Zu sehen, dass meine Schülerinnen und Schüler mit Spaß lernen und Schritt für Schritt eine neue Sprache beherrschen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads