Sophia aus Dänemark | Lernerporträts - Video | DW | 13.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Porträts Internationale Deutscholympiade 2018

Sophia aus Dänemark

Sie interessiert sich für Wissenschaften und lernt auch deshalb Deutsch, weil sie Deutschland für seine Innovationen und Technik bewundert. Eine Frage stellt sich ihr aber: Was genau macht die deutsche Identität aus?

Audio anhören 03:21
Jetzt live
03:21 Min.

Sophia aus Dänemark

Name: Sophia

Land: Dänemark

Geburtsjahr: 2001

Ich lerne Deutsch, weil…
ich Deutschland immer für seine Innovationen und technologischen Entwicklungen bewundert habe. Ich selbst bin ein „sehr wissenschaftliches Mädchen“. Die Sprache ist die Grundlage zum Verständnis dieses wissenschaftlichen Hintergrunds. Ein weiterer Grund: Mein Bruder lernte Deutsch und ich mochte den Klang.

Mein erster Tag in Deutschland war …
echt cool! Ich war zu einem Schüleraustausch in Bremen. Die Stadt und die Leute waren toll!

Das ist für mich typisch deutsch:
Technologie, Innovation und Wissenschaften. Viele Erfinder und bedeutende Wissenschaftler und Mathematiker kommen aus Deutschland. 

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Pünktlich zu sein. Bei mir persönlich hapert es damit ein bisschen. Das hat aber sicher etwas damit zu tun, dass ich eigentlich aus Venezuela komme.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
Noch kenne ich nicht viele deutsche Städte. Aber wer weiß, vielleicht verliebe ich mich unsterblich in Freiburg im Breisgau! Denn dort bin ich im Rahmen der Internationalen Deutscholympiade 2018. 

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Warum sagt man „das Mädchen“? Wer ist femininer als ein Mädchen?!!

Mein deutsches Lieblingswort:
Zielstrebigkeit“. Zum einen, weil ich selbst sehr zielstrebig bin; zum anderen erklärt sich das Wort von selbst: Man strebt nach einem Ziel.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„einige“ und „eigene“. Aber ich arbeite daran, sie nicht mehr zu verwechseln!

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Besser allein als in böser Gemein“. Klang und Reim sind perfekt.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Das zu tun, was ich liebe, und anderen dabei zu helfen, es auch so zu machen.

Mein Tipp für andere Deutschlernende:
Habt Spaß beim Lernen! Das ist die beste Lernmethode.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Was macht deine Identität aus? Warum ist deine Heimat Deutschland? Womit identifizierst du dich persönlich?


Dieses Interview entstand im Rahmen der Internationalen Deutscholympiade 2018. Sie wird gemeinsam vom GI mit dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband veranstaltet.

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads