Sebastián aus Guatemala | Lernerporträts - Video | DW | 28.06.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Sebastián aus Guatemala

Während seines ersten Besuchs im Jahr 2019 konnte er überprüfen, ob es stimmt, dass alle Deutschen gern Limonade trinken. Kompliziert findet er die Artikel und grammatischen Regeln.

Audio anhören 02:39

Sebastián aus Guatemala

Name: Sebastián

Land: Guatemala

Geburtsjahr: 2002

Ich lerne Deutsch, weil …
ich in Deutschland studieren möchte.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Juni 2019. Ich bin im Rahmen desInternationalen Preisträgerprogramms des Pädagogischen Austauschdienstes zunächst nach Bonn gekommen. Es war sehr spannend – besonders die Taxifahrt um zwei Uhr nachts .

Das ist für mich typisch deutsch:
Dass alle Deutschen Limonade trinken. Dieses Bild wurde in meinen Deutschbüchern vermittelt.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Es gibt keine Gemeinsamkeiten. Beide Länder und Kulturen unterscheiden sich.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Berlin.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Artikel und komplizierten Regeln.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsle:
„Zirkel“ und „Kreis“, weil „Kreis“ im Spanischen „círculo“ heißt.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Je später der Abend, desto schöner die Gäste.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
In Berlin Automatisierungstechnik zu studieren – und dort dann später auch zu leben.

Mein Tipp für andere Deutschlernende:
Im Zweifel immer das Internet befragen. Dort gibt es unendlich viele Tipps – unter anderem auch zur deutschen Grammatik.

Meine Erfahrungen mit den Deutschlernangeboten der Deutschen Welle:
Meine Mutter nutzt sie und schickt mir dann Beiträge aufs Mobiltelefon.

Meine Erfahrung mit dem IPP-Programm des PAD:
Es ist die bislang schönste Erfahrung meines Lebens. Ich werde sie nie vergessen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads