Schlagerclown und Jazzsänger: Bill Ramsey ist 85! | Musik | DW | 17.04.2016
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Schlagerclown und Jazzsänger: Bill Ramsey ist 85!

In den 1950er Jahren startete seine Karriere. Zunächst tingelte Bill Ramsey durch deutsche Jazzclubs, dann wurde er ein gefragter Schlagerstar. Doch der Jazz hat ihn nie losgelassen. Jetzt ist Bill Ramsey 85 geworden.

Am 17. April 1931 erblickte Bill Ramsey in Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio das Licht der Welt. Schon als Schüler entdeckte er seine Leidenschaft für den Jazz und besserte mit Auftritten als Jazzsänger sein Taschengeld auf.

Deutschland statt Korea

Als der junge Bill gerade angefangen hatte, an der renommierten Yale Universität Volkswirtschaft und Soziologie zu studieren, führten die USA wegen des Korea-Kriegs die Wehrpflicht ein. Daher kam Ramsey 1951 zur U.S. Air Force. Sein großes Glück dabei: Er wurde ein Jahr später als GI nicht nach Korea geschickt, sondern nach Deutschland. Dort trat er mit dem Orchester Kurt Edelhagen bei deutsch-amerikanischen Jazzfestivals auf. Im Jahr 1954 war er der erste US-amerikanische Jazzsänger beim Deutschen Jazz Festival Frankfurt.

Film-Lustspiele und Schlagerhits

Der der deutsche Erfolgskomponist und Musikproduzent Heinz Gietz entdeckte Mitte der 1950er Jahre Bill Ramseys komödiantisches Talent und brachte ihn zum Film. Rund 28 Erfolgsstreifen drehte er. Gietz machte dem jungen Amerikaner den Vorschlag, eine Platte aufzunehmen. Schnell entschied sich Bill für eine Karriere als "Schlagerclown". Schließlich funktionierte dieses Genre gerade beim Film überaus gut.

Schlager Ade!

Zehn Jahre später war der Schlagersänger und Schauspieler Ramsey mit Hits wie "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" oder "Schokoladeneisverkäufer" am Höhepunkt seiner Karriere angekommen. Als er zwischendurch mit Paul Kuhn eine Bluesplatte aufnahm, wurde ihm klar, dass seine größte Leidenschaft immer noch dem Jazz galt. Er wandte sich trotz großen Erfolgs vom Schlager ab und konzentrierte sich wieder auf den Jazz.

Dieser Leidenschaft kommt er auch heute noch sehr gerne nach: Im Jahr seines 85. Geburtstages gibt er eine Reihe von Konzerten als Jazzsänger mit Combo.

Die Redaktion empfiehlt