Schlafforschung - Fernsehen hält wach | Projekt Zukunft - Das Wissenschaftsmagazin | DW | 01.12.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Projekt Zukunft

Schlafforschung - Fernsehen hält wach

Blaues Licht verhindert das Einschlafen. Dass diese Erkenntnis auch beim Fernseh-Konsum eine Rolle spielt, hat ein Schweizer Forscherteam jetzt bestätigt.

Video ansehen 04:32
Jetzt live
04:32 Min.

Denn das Licht der Flachbildschirme hat einen hohen Anteil an blauem Licht, das über spezielle Lichtrezeptoren im Auge das Tag-Nacht-Rhythmusgefühl des Menschen stark beeinflusst. Die Forscher haben Hirnströme gemessen, die Bildung des Schlafhormons Melatonin untersucht und herausgefunden: TV-Licht verzögert die Melatonin-Bildung um