Schatzkammer Berlin - Teil 2 | DokFilm | DW | 21.06.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DokFilm

Schatzkammer Berlin - Teil 2

Im zweiten Teil der Dokumentation geht es um den Perlenthron "Mandu Yenu", um den sich eine Debatte über koloniale Beutekunst in Deutschland entsponnen hat. Außerdem lassen wir uns eines der Werke von Joseph Beuys erklären, das ebenfalls Teil der Sammlungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin ist.

Video ansehen 52:05

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz umfasst eine der weltweit größten Bibliotheken sowie herausragende Archive und Forschungsinstitute. Zu den Stars der gigantischen Sammlung, die von der Steinzeit bis zur zeitgenössischen Kunst alle Sparten der kulturellen Überlieferung umfasst, zählen die Büste der Nofretete im Neuen Museum, Hans Holbeins Porträt des Kaufmanns Georg Gisze in der Gemäldegalerie oder die Installation "Das Kapital" von Joseph Beuys im Hamburger Bahnhof.

Die Berliner Museen stellen nicht nur aus, sie suchen auch nach Antworten auf große Fragen der Menschheit: Wie können wir die Welt und ihre Ressourcen erschließen und doch im Einklang mit ihr leben?

Und wie können wir mit Hilfe unseres reichen kulturellen Erbes die Wirklichkeit besser verstehen und gestalten? Die zweiteilige Dokumentation enthüllt Geheimnisse spektakulärer Kunstobjekte, zeigt die Arbeit der Museumsmacher und begleitet Archäologen nach China. Die Berliner Museen offenbaren sich so nicht nur als Tempel der Schönheit und hochmoderne Forschungszentren, sondern auch als Hort zahlloser spannender Geschichten.