Sarri neuer Juventus-Coach | Sport-News | DW | 16.06.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Sarri neuer Juventus-Coach

Juventus Turin hat einen Nachfolger für Erfolgscoach Massimiliano Allegri gefunden: Maurizio Sarri kehrt nach nur einem Jahr beim FC Chelsea nach Italien zurück. Dafür hat er auch private Gründe.

Der Wechsel von Chelsea-Coach Maurizio Sarri zu Juventus Turin ist perfekt. Nach wochenlangen Spekulationen verkündete Juventus Turin am Sonntag, dass der 60-Jährige einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben habe. "Willkommen bei Juventus!", schrieb der Verein.

Sarri folgt beim italienischen Spitzenclub auf Massimiliano Allegri. Dieser hatte das Juve-Team um Superstar Cristiano Ronaldo und die beiden deutschen Spieler Sami Khedira und Emre Can seit 2014 trainiert und will sich nun eine Auszeit nehmen.

Näher bei der Familie

Sarri hat in Italien schon eine Reihe von Vereinen betreut, zuletzt war es der SSC Neapel. Voraussetzung für den Wechsel war eine Einigung zwischen Turin und dem FC Chelsea - denn Sarris Vertrag bei dem englischen Premier-League-Club lief eigentlich noch zwei Jahre. Er sei auf Sarris Wunsch hin aufgelöst worden, erklärte Chelsea.

Sarri wolle näher bei seiner Familie und insbesondere bei seinen Eltern sein. Der gebürtige Neapolitaner, der lange in der Toskana gelebt hat, war erst im vergangenen Sommer nach London gezogen.

jst/ww (dpa)