Südkorea - Restaurant Kochu Karu | Planet Berlin - der Weltreiseführer für Deutschlands lebendige Metropole | DW | 15.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Planet Berlin

Südkorea - Restaurant Kochu Karu

Der renommierte Restaurantführer Guide Michelin lobte die Mischung der Küchen Koreas und Spaniens, die Bin Lee-Zauner und José Miranda Morillo in ihrem Restaurant Kochu Karu in Prenzlauer Berg anbieten.

Video ansehen 03:41

Planet Berlin: Bin Lee-Zauner

Eigentlich kam Bin Lee-Zauner von Südkorea nach Berlin, um an der Musikhochschule Hanns Eisler Gesang zu studieren. Und um die deutsche Sprache zu meistern - denn sie wollte gern die Texte von Liedern wie "Im wunderschönen Monat Mai" von Robert Schumann verstehen. Weil sie aber auch unbedingt professionell Kochen lernen wollte, begegnete die Sängerin in der Hauptstadt einem erfahrenen spanischen Koch. Das Ergebnis: Seit 2012 führen Bin Lee-Zauner und José Miranda Morillo gemeinsam das koreanisch-spanische Restaurant Kochu Karu in Prenzlauer Berg.

Denn spanische und koreanische Küche haben mehr Gemeinsamkeiten, als man denkt. Dazu zählen die Häppchen, Tapas in Spanien und Banchan in Südkorea genannt, sowie die reiche Palette an Vorspeisen und die Verwendung ähnlicher Zutaten: Reis, Makrele, Aal und Muscheln kommen in beiden Ländern auf den Tisch. Bin Lee-Zauner und José Miranda Morillo verwenden typische Zutaten aus Spanien und Asien, aber auch regionales Gemüse und Wild aus Brandenburg oder Fisch aus der Müritz.

Südkorea: Kochu Karu - Für die 360°-Ansicht bewegen Sie den Mauszeiger oder den Finger.

Gesang zum Menü

Auf die Teller kommen dann west-östliche Kreationen wie Ente mit Muscheln, angereichert mit eingelegten grünen Pflaumen und Artischocken auf Berberitzenjus, oder Chicoree in frittiertem Buchweizenteig mit Zitrus-Chutney. Beim Geschirr kombinieren Bin Lee-Zauner und José Miranda Morillo nicht: Schlicht weiß lässt es die Speisen gut zur Geltung kommen. Dem Guide Michelin war die koreanisch-spanische Fusion-Küche bereits zweimal den "Bib Gourmand" wert, eine Auszeichnung für "sorgfältig zubereitete Speisen zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis".

Aber auch die Musik spielt im Leben von Bin Lee-Zauner weiterhin eine wichtige Rolle: An jedem ersten Donnerstag im Monat gibt es im Kochu Karu ein sogenanntes SingMahl mit vier Gängen. Dann stimmen José Miranda Morillo und Bin Lee-Zauner das Menü und ein ausgewähltes Musikprogramm aufeinander ab - besonders gern singt die Sopranistin immer noch deutsche Lieder aus der Romantik. An diesen Abenden verbinden sich dann gleich drei Kulturen miteinander.  

Autorin: Claudia Wahjudi

KOCHU KARU
Eberswalder Str. 35
10437 Berlin-Prenzlauer Berg

Bildergalerie

WWW-Links

Audio und Video zum Thema