Ruzanna aus Armenien | Lernerporträts | DW | 02.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Ruzanna aus Armenien

Begeistert ist Ruzanna nicht nur von der Logik und den kreativen Möglichkeiten der deutschen Sprache, sondern auch von der deutschen Kultur und Literatur, dem Essen, der Natur und der Gastfreundlichkeit.

Audio anhören 02:43
Jetzt live
02:43 Min.

Ruzanna aus Armenien

Name: Ruzanna

Land: Armenien

Geburtsjahr: 1997

Ich lerne Deutsch, weil …
es hilft, logisch und kreativ zu denken.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Frühjahr 2018. Das Wetter war zwar etwas kalt, aber ich habe viele nette Leute getroffen und neue Eindrücke gewonnen.

Das ist für mich typisch deutsch:
Die Pünktlichkeit – und das Bier. Das armenische schmeckt nicht so gut!

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Die Natur und die Gastfreundlichkeit.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Bamberg. Hier findet in meinen Augen alles das, was Deutschland insgesamt kulturell ausmacht,  einen besonderen Ausdruck. Bamberg ist nicht nur eine wichtige Kultur- und Literaturstadt, sondern auch architektonisch beeindruckend.

Mein deutsches Lieblingswort:
das Heimweh“. In ihm vereint sich das Gefühl, das man hat, wenn man fern der Heimat ist.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Kommt Zeit, kommt Rat.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Mein Studium in Deutschland weiterzuführen.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Lernt die deutsche Kultur vor Ort kennen, um auch ein Gefühl für die Sprache zu bekommen.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Wie kriegt ihr es hin, so leckere Speisen zuzubereiten?!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads