Rote Zahlen - Griechenlands Geldnöte spalten die EU | DW Nachrichten | DW | 25.03.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Rote Zahlen - Griechenlands Geldnöte spalten die EU

Um wirtschaftliches Wachstum soll es eigentlich gehen auf dem EU-Gipfel heute in Brüssel - im Vordergrund aber dürfte der wachsende Druck auf den Euro stehen. Seit Tagen glühen die Drähte zwischen den europäischen Regierungszentralen: Wie soll Griechenland in seiner Haushaltskrise geholfen werden? Sollte das Euro-Land seine Schulden nicht mehr zurückzahlen können, plädiert Bundeskanzlerin Merkel dringend für einen Kredit des Internationalen Währungsfonds. Andere Staaten setzen auf bilaterale Hilfen innerhalb der Eurozone.

Video ansehen 01:30
Jetzt live
01:30 Min.
  • Datum 25.03.2010
  • Dauer 01:30 Min.
  • Autorin/Autor Marcus Schlench
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/Mbpa