Rock-Legende Lou Reed ist tot | Aktuell Amerika | DW | 27.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Rock-Legende Lou Reed ist tot

Mit Velvet Underground, aber auch als Solo-Künstler schrieb er Rockgeschichte. Nun ist Lou Reed im Alter von 71 Jahren gestorben.

Video ansehen 00:50
Jetzt live
00:50 Min.

Trauer um Lou Reed

Der Sänger und Gitarrist Lou Reed ist tot. Der Rock-Musiker aus New York starb im Alter von 71 Jahren. Das bestätigte Reeds britischer Agent der Tageszeitung "The Guardian". Zuvor hatte das Magazin "Rolling Stone" den Tod des Musikers vermeldet. Die Todesursache wurde zunächst nicht bekannt.

Lou Reed war in den 1960er Jahren Gründungsmitglied der Underground-Band The Velvet Underground. Die Band gilt als einer der Wegbereiter des Punk-Rock.

Nach dem Ende der Gruppe startete Reed eine Solo-Karriere. Songs wie "Perfect Day" oder "Walk on the Wild Side" fanden weltweit Fans.

Erst im April hatte sich Reed einer Lebertransplantation unterzogen. Laut seiner Ehefrau Laurie Anderson hatte der Eingriff ihm damals das Leben gerettet.

det/me (dpa)

Audio und Video zum Thema