River Plate gewinnt dramatisches Finale gegen Boca Juniors | Sport | DW | 09.12.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Copa Libertadores

River Plate gewinnt dramatisches Finale gegen Boca Juniors

River Plate Buenos Aires entscheidet ein hochbrisantes Endspiel für sich. Im Final-Rückspiel der Copa Libertadores geht River gegen Boca Juniors als Sieger vom Platz. Die Entscheidung fällt erst in der Verlängerung.

 

River Plate Buenos Aires hat das wohl umstrittenste Endspiel in der Geschichte der Copa Libertadores gewonnen und damit zum vierten Mal die südamerikanische Königsklasse geholt. Der Traditionsklub siegte im Final-Rückspiel gegen Stadtrivale Boca Juniors am Sonntag in Madrid 3:1 (1:1, 0:1) nach Verlängerung. Das Hinspiel im Boca-Stadion La Bombonera war am 11. November 2:2 ausgegangen. Das ursprünglich für den 24. November angesetzte Rückspiel im Stadion von River Plate war wegen der Fan-Krawalle abgesagt worden. Der Mannschaftsbus der Boca Juniors war kurz vor der Ankunft im Monumental-Stadion von Fans mit Steinen beworfen worden. Mehrere Spieler wurden verletzt und hätten nicht antreten können. Daraufhin war das Superclasico-Rückspiel ins 10.000 Kilometer entfernte Madrid verlegt worden, wo immerhin 250.000 Argentinier leben. 80.000 Anhänger aus beiden Lagern sorgten im Estadio Santiago Bernabeu für eine hitzige Atmosphäre. Am Ende jubelte River Plate dank der Treffer von Juan Quintero (108.) und Gonzalo Martinez (120.+2). In der regulären Spielzeit war Boca durch Dario Benedetto (44.) in Führung gegangen, Lucas Pratto erzielte den Ausgleich (68.). Nahezu die gesamte Verlängerung musste Boca nach einer Gelb-Roten Karte für Wilmar Barrios (92.) in Unterzahl bestreiten.

Die Leiden des Fernando Gago

Unglaubliches Verletzungspech erlebte derweil Fernando Gago. Der Spieler der Boca Juniors Buenos Aires hat sich im Finale zum dritten Mal in seiner Karriere einen Achillessehnenriss zugezogen - und das zum dritten Mal in einem Spiel gegen den am Sonntag in Madrid mit 3:1 nach Verlängerung siegreichen Erzrivalen River Plate. Der erst in der 89. Minute eingewechselte Ex-Nationalspieler erlitt die Verletzung ohne Fremdeinwirkung kurz vor dem Ende der Nachspielzeit am rechten Fuß. In den Duellen gegen den Lokalkonkurrenten aus Buenos Aires am 13. September 2015 und am 24. April 2016 war jeweils das linke Bein betroffen gewesen. Der 32-Jährige, der zwischen 2007 und 2011 das Trikot von Real Madrid trug, hatte sich am 5. Oktober des vergangenen Jahres auch einen Kreuz- und Innenbandriss im rechten Knie zugezogen. Dies aber nicht gegen River Plate, sondern in einem Länderspiel gegen Peru.

---------

Spiel verpasst? Dann gibt es hier noch einmal alle wichtigen Szenen der packenden Partie zum Nachlesen im Liveticker.

River Plate - Boca Juniors 3:1 (1:1, 0:1)

23:23 Uhr: Da ist der Pokal! Der Rest ist Jubeln, Singen und Tanzen im goldenen Konfettiregen im Bernabeu-Stadion von Madrid.

23:19 Uhr: Und dann die Sieger! Die Spieler von River Plate betreten glücklich lächelnd und tanzend die Siegerbühne.

23:17 Uhr: Zunächst wird der Verlierer geehrt. Mit versteinerten Minen nehmen die Boca-Spieler ihre Medaillen entgegen.

23:11 Uhr: Auf den Rängen und auf dem Feld ist zum Glück alles friedlich. Die Spieler der beiden Teams umarmen sich, die River-Profis spenden den Boca-Akteuren Trost.

23:05 Uhr: Die River-Fans feiern, Boca versinkt im Tal der Tränen. Eine unglaubliche Stimmung im Bernabeu. River Plate hat zum vierten Mal die Copa Libertadores gewonnen und holt ein wenig auf die Boca Juniors auf.

SCHLUSSPFIFF - Was! Für! Ein! Spiel!

122. Minute: ⚽ TOR für RIVER PLATE durch MARTINEZ. Die Ecke wird geklärt, alle Boca-Spieler sind vorne. Martinez sprintet auf das leere Tor zu und vollendet. Ekstase in Rot-Weiß.

121. Minute: Eine Ecke für Boca muss zweimal wiederholt werden. Das ist die letzte Chance.

120. Minute: Boca ist stehend K.o. - und River schafft es nicht, den finalen Treffer zu setzen. Pfostenschuss Boca! Jara hatte aus der Drehung abgezogen. Ist das spannend!

119. Minute: Ohne Not schließt Zuculini einen Konter aus 35 Metern mit einem Heber ab. Aber da hat er viel zu schlecht gezielt.

117. Minute: Alvarez ist ganz frei links am Strafraum. Er schießt aus 14 Metern, aber genau auf Andrada. Gago kann nicht mehr und geht runter. Boca nur noch zu neunt.

116. Minute: Armani entschärft einen gefährlichen Weitschuss von Gago.

115. Minute: Bei einer Boca-Ecke ist Torwart Andrada mit vorne und kommt an den Ball. Sein Kopfball wird abgeblockt. Wieder Ecke, die aber nichts einbringt.

114. Minute: Konterchance für River. Pratto legt quer, aber ein Boca-Abwehrspieler bekommt den Fuß dran, und Andrada kann den Ball aufnehmen.

112. Minute: Wechsel auf beiden Seiten: Bei Boca kommt Tevez. Bei River ist jetzt Zuculini drin.

111. Minute: Fast ein Eigentor durch Mayada, der den Ball mit dem Hinterkopf aufs eigene Tor lenkt und Armani zu einer Rettungstat zwingt.

109. Minute: ⚽ TOR für RIVER PLATE durch QUINTERO. das kam fast mit Ansage: Der Kolumbianer wollte es in den letzten Minuten zwingen. Jetzt steht er an der Strafraumgrenze, stoppt den Ball, zielt und versenkt den Ball im rechten oberen Winkel, direkt unter der Querlatte. 

108. Minute: Boca versucht jetzt natürlich, Zeit von der Uhr zu nehmen, um sich in Unterzahl ins Elfmeterschießen zu retten. Abila nutzt einen Rempler, um einige Sekunden auf dem Boden liegen zu bleiben.

106. Minute: Martinez spielt Fernandez an, der in den Strafraum gestartet ist. Aber zwei Boca-Verteidiger kommen hinzu und klären die Situation.

ENDE DER 1. HALBZEIT DER VERLÄNGERUNG

105. Minute: Martinez hebt den Ball gefühlvoll von links in den Boca-Strafraum. Allerdings sind beide Stürmer kurz gegangen und im Rückraum wartet kein weiterer River-Angreifer. Boca kann klären.

104. Minute: Wieder River diesmal über rechts. Mayada bringt den Ball rein, er kann aber mit langem Abwehrbein zur Ecke geklärt werden.

102. Minute: Gute Chance für den 18-jährigen Alvarez, der eine Hereingabe von links direkt aufs Tor bringt und nur leicht nach links verzieht. Das war knapp!

101. Minute: Wieder ein mutiger Weitschuss von Quintero, diesmal aus knapp 30 Metern, aber noch ein wenig höher als eben.

99. Minute: Quintero lässt einen Abpraller einmal aufspringen und schießt dann volley drauf. Mutig, aber viel zu hoch. Beim Nachschauen des Balles hat sich Andrada vertreten und muss kurz behandelt werden. Es geht aber weiter für den Boca-Keeper.

98. Minute: River wechselt Alvarez für Palacios ein. 

97. Minute: Weiter Ball von River auf den rechten Flügel. Zu lang für Mayada, der Ball geht ins Toraus.

96. Minute: Wechsel bei Boca: Für Villa kommt Jara rein.

95. Minute: Pavon setzt zu einem Konter für Boca an, aber die River-Defensive ist auf dem Posten und hat schnell wieder die Kontrolle.

92. Minute: PLATZVERWEIS gegen BOCA: Nach einem Foul an Palacios sieht BARRIOS die ROTE KARTE. Palacios hatte zur Grätsche angesetzt, Barrios von oben draufgehalten. 

91. Minute: Weiter geht es.

---------

Der Superclasico geht in die Verlängerung.

---------

ABPFIFF 2. HALBZEIT 

90. Minute + 4: Momentan läuft wieder nichts. Ein Boca-Spieler liegt mit Krämpfen am Boden. Es ist Nandez, der jetzt draußen weiter behandelt wird.

90. Minute + 3: Nach einer River-Flanke von rechts patzt Andrada fast. Seine Faustabwehr wird zur Kerze, hat aber keine schlimmen Folgen für Boca. 

90. Minute +1: Es gibt drei Minuten extra. Passiert noch was?

89. Minute: Boca wechselt noch einmal: Perez verlässt den Platz, und Gago, der ehemalige Real-Spieler, betritt den Rasen.

87. Minute: GELBE KARTE für BARRIOS, der Martinez in einer Art Ringkampf zu Boden bringt.

85. Minute: Pratto setzt sich vehement vorne ein. Er geht jedem Ball nach, diesmal kommt aber keine Chance dabei heraus.

83. Minute: GELBE KARTE für MAIDANA, der Abila von hinten umgrätscht.

82. Minute: Der Freistoß wird von Abila selbst in den Strafraum gelöffelt, aber er landet auf dem Tor. Das war nicht sehr gefährlich.

81. Minute: Wieder ein Freistoß für Boca, diesmal aus 35 Metern, zentrale Position. Fernandez hatte Abila abgeräumt.

80. Minute: Pavon tippt an, Olaza knallt das Leder flach drauf, aber die Mauer blockt ab. Einen Nachschuss gibt es nicht.

79. Minute: Tatsächlich, es geht mit indirektem Freistoß für Boca weiter. Nähe rechte Strafraumkante, etwa 14 Meter bis zum Tor.

78. Minute: Nandez leigt nach einem Pressschlag im River-Strafraum am Boden. Der Schiedsrichter pfeift und hebt den Arm. Indirekter Freistoß? Wieder gibt es Diskussionen.

77. Minute: Boca kommt mit Villa über rechts, er holt aber nur einen Einwurf raus.

73. Minute: Fernandez gibt einen Direktschuss aus der Drehung von der Strafraumgrenze ab, wird aber geblockt. Kurz danach ein Wechsel bei River: Montiel geht, Mayada kommt.

68. Minute: ⚽ TOR für RIVER PLATE durch PRATTO. Fernandez bringt den Ball nach einem schnellen Doppelpass fast von der Grundlinie nach innen, und Pratto schließt direkt aus 11 Metern ab. Da konnte Andrada nichts machen.

66. Minute: Pratto köpft den Ball im Rückwärtsfallen aufs Tor. Kein Problem für Andrada.

64. Minute: Villa startet auf dem rechten Flügel ein Dribbling, wird aber von Pinola abgekocht. Da kommt dem Ex-Bundesliga-Profi sicher auch die Erfahrung aus über 400 Pflichtspielen für den 1. FC Nürnberg zugute.

61. Minute: Nach einer Ecke für River prallen Pinola und Izquierdoz mit den Köpfen aneinander und müssen behandelt werden. Boca nutzt die Unterbrechung für einen Wechsel: Torschütze Benedetto wird durch Abila ersetzt.

59. Minute: River hat gewechselt: Quintero ist für Ponzio gekommen.

58. Minute: Andrada steht wieder - und es gibt keinen Elfmeter. Der Unparteiische entscheidet auf Stürmerfoul. Da haben die Juniors Glück gehabt. Pratto hatte das Bein sehr hoch gestreckt, Andrada hat ihn zu Fall gebracht. Eine 50:50-Entscheidung.

56. Minute: Zusammenstoß zwischen Andrada und Pratto. Der Schiedsrichter wartet lange, entscheidet zunächst nichts. Elfmeter? Andrada liegt verletzt am Boden. Alle Spieler stehen um den Schiri herum im Boca-Strafraum.

55. Minute: Olaza schießt mit links, aber wieder bleibt der Ball in der Mauer hängen. Chance vertan.

53. Minute: Nach einem Handspiel von Pinola gibt es einen Freistoß für Boca - etwa 22 Meter, zentral vor dem Tor.

52. Minute: Wieder ein Versuch aus der zweiten Reihe von River. Palacios schießt, Andrada fasst sicher zu.

49. Minute: Schöner Weitschuss von Fernandez. Der Ball streicht knapp neben dem rechten Pfosten des Boca-Tores ins Aus.

47. Minute: Boca klärt eine Flanke von rechts zur Ecke. Die Ecke kommt, aber wegen Aufstützen von Maidana pfeift der Schiedsrichter ab.

WIEDERANPFIFF

---------

Der Treffer von Benedetto hat das Spiel nach einer etwas ruhigeren Phase ein wenig wachgeküsst. River hatte mehr vom Spiel, die besseren Chancen hatte Boca. Die Führung ist daher verdient. Mit Vorteil Boca geht es gleich in Halbzeit zwei - allerdings ist der Modus so, dass jedes Unentschieden eine Verlängerung bedeutet. Die Auswärtstore-Regel gibt es nicht.

---------
HALBZEITPAUSE 

45. Minute: Jetzt ist das Bernabeu akkustisch klar in der Hand der Boca-Fans. Zwei Minuten Nachspielzeit.

44. Minute: ⚽ TOR für BOCA JUNIORS durch BENEDETTO. Was für ein blitzsauberer Konter der Blau-Gelben nach einer vergebenen Chance der River-Spieler. Boca macht es ganz schnell. Nandez spielt einen wunderschönen Steilpass, Benedetto legt sich den Torwart zurecht und schiebt den Ball zum 1:0 für Boca ins Netz.

42. Minute: Das tat weh: Bocas Perez steigt Rivers Perez auf den Knöchel. Der Gefoulte bleibt liegen, und PABLO PEREZ sieht die GELBE KARTE.

40. Minute: Villa setzt sich auf dem rechten Flügel durch und bringt eine gefährliche Flanke in den River-Strafraum. Armani hechtet nach vorne und boxt den Ball weg.

36. Minute: Ponzio versucht den Ball auf den rechten Flügel zu heben, wo Montiel auf der Lauer liegt, aber das Zuspiel ist zu ungenau. Spielerisch läuft noch nicht viel bei River.

32. Minute: Auf der anderen Seite gibt es die nächste Ecke für River. Der Schiedsrichter pfeift aber Stürmerfoul bevor es gefährlich werden kann.

29. Minute: Benedetto schießt flach, bleibt aber an der Mauer hängen. Der Nachschuss kommt von rechts von Perez, wird abgefälscht und geht ins Toraus.

27. Minute: Die Boca Fans fordern eine Karte und bekommen sie auch: GELBE KARTE für PONZIO nach einem Foul nah an der eigenen Strafraumgrenze.

26. Minute: River hat momentan öfter den Ball, aber Boca verteidigt geschickt. Mit zwei gut gestaffelten Reihen machen sie die Räume eng und fangen bislang alles ab.

23. Minute: Villa holt für Boca einen Freistoß auf der linken Seite heraus. Der Ball kommt hoch und weit vors River-Tor, aber zu hoch und zu weit. Es gibt Abstoß.

22. Minute: Maidana klärt einen Querschläger von Pavon zur Ecke für Boca. Der Eckstoß bringt aber nichts ein.

20. Minute: Nach einer Ecke von River in den Rückraum schießt Fernandez direkt, zielt aber viel zu hoch. 

17. Minute: Wieder bekommt River einen Freistoß zugesprochen: Torentfernung etwa 25 bis 30 Meter, aber die Weiß-Roten machen nichts daraus. Statt zu flanken spielen sie kurz auf den linken Flügel, und Bocas Pavon kann klären.

15. Minute: Schon in der ersten Viertelstunde ist jede Menge Pfeffer drin: sehr körperliches Spiel, hohe Intensität und Fans, die bei jeder Szene lautstark mitgehen.

11. Minute: Perez hat die erste gute Chance: Mit einem wuchtigen Drehschuss aus sechs Metern prüft er Armani, der aber zufassen kann und den Ball entschärft.

10. Minute: Boca bringt eine Flanke von links rein, Maidana hält den Fuß rein und hat Glück, dass der Ball knapp über das eigene Tor geht. Ecke.

7. Minute: Wieder liegt ein River-Spieler am Boden. Perez hat zugelangt.

4. Minute: Der Freistoß kommt lang, aber Izquierdoz klärt zur Ecke für River.

3. Minute: Nächste Grätsche von Magallan in Strafraumnähe. Gute Freistoßposition für River.

1. Minute: Das Spiel beginnt gleich mal mit einem Foul an Perez von Boca, der mit Schmerzen liegt bleibt. Eine Ansage, wie die Gangart heute sein wird?

ANPFIFF

20:29 Uhr: Es ist das 236. Aufeinandertreffen der beiden Klubs und das erste rein argentinische Finale in der südamerikanischen Champions League. Boca Juniors hat die Copa Libertadores sechsmal gewonnen: 1977, 1978, 2000, 2001, 2003 und 2007. River Plate hat halb so viele Trophäen im Schrank stehen wie der Gegner: 1986, 1996 und 2015 waren die "Millonarios" erfolgreich.

20:28 Uhr: Die Hymne ist gespielt, die Stimmung großartig. Hoffen wir, dass das Spiel hält, was die Atmosphäre verspricht.

20:25 Uhr: Boca setzt auf diese elf Akteure: 1. Andrada, 24. Buffarini, 6. Magallán, 21. Izquierdoz, 20. Olaza, 15. Nández, 16. Barrios, 8. Pérez, 7. Pavón, 18. Benedetto, 22. Villa.

20:21 Uhr: River ist der Gastgeber - auch wenn der Klub diesmal kein echtes Heimrecht besitzt. Und so startet das Team, das im Hinspiel ein 2:2 bei Boca erkämpfte, ins Finale:

20:18 Uhr: Gleich ist es also endlich soweit! Das Rückspiel in der Copa Libertadores zwischen River Plate und Boca Juniors kann stattfinden. Eigentlich sollte schon am letzten Samstag im November gespielt werden, aber nachdem River-Fans den Teambus von Boca attackiert hatten, wurde das Spiel abgesagt und verschoben. Schließlich fiel die Entscheidung, auf neutralem Platz zu spielen – und der liegt etliche Kilometer von Buenos Aires entfernt in Madrid. Das Bernabeu-Stadion wird Austragungsort des wohl heißesten Derbys der Welt sein.

20:15 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt