Revanche mit drei Geknickten | Fußball | DW | 14.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Revanche mit drei Geknickten

Zweimal hat Borussia Dortmund in der vergangenen Saison gegen den HSV verloren. Am Wochenende trifft man sich erneut. Zuvor muss BVB-Trainer Klopp drei seiner Schlüsselspieler aber erst mal wieder moralisch aufbauen.

Nein, das war keine Länderspielreise, wie Mats Hummels sie sich vorher ausgemalt hätte. Zwar war die deutsche Nationalmannschaft mit zwei 3:0-Siegen gegen Österreich und auf den Färöer erfolgreich und hat das WM-Ticket nun so gut wie sicher in der Tasche, doch hatte Hummels dabei keinen Grund zur Freude. Der Dortmunder Innenverteidiger war von Bundestrainer Joachim Löw ins zweite Glied aussortiert worden. Zweimal 90 Minuten lang musste er von der Ersatzbank dabei zuschauen, wie die Kollegen gute Leistungen zeigten und keine Fehler machten. Frust pur für den einstigen Stammverteidiger.

Nicht viel besser erging es Hummels' Abwehrpartner in der Innenverteidigung des BVB, Neven Subotic. Der Serbe unterlag mit seiner Nationalmannschaft ausgerechnet den Kroaten und verpasste damit endgültig die WM-Qualifikation. Frust pur auch hier. Vorzeitig brach Subotic deshalb die Länderspielreise ab und verzichtete auf das bedeutungslos gewordene WM-Qualifikationsspiel in Wales. Er wolle sich nun ganz auf Borussia Dortmund konzentrieren.

Und das könnte - zumindest wenn man die vergangene Saison betrachtet - an diesem Wochenende auch nötig sein: Am 5. Bundesliga-Spieltag empfängt der BVB den Hamburger SV. Zwar hat der in dieser Spielzeit bislang fußballerisch noch keine Bäume ausgerissen, doch sollten die Dortmunder gewarnt sein - in der Vorsaison ging man gegen die Hamburger in beiden Spielen als Verlierer vom Platz (2:3 und 1:4). Und ausgerechnet jetzt stecken Dortmunds Innenverteidiger in der Sinnkrise, außerdem hat sich der beste Stürmer verletzt. Robert Lewandowski kehrte mit einer Sehnenreizung am Knie von der polnischen Nationalelf zurück und durfte ein paar Tage lang nicht trainieren. Frust pur zum Dritten.

Dortmunds Trainer Jürgen Klopp umarmt seinen Spieler Robert Lewandowski (Foto: Marius Becker/dpa)

Trost vom Trainer: Jürgen Klopp muss hoffen, dass Robert Lewandowski vor dem HSV-Spiel wieder ganz fit wird

Dortmund startet in die erste Extremphase

Viel zu tun gibt es daher für Jürgen Klopp, der die beiden Niederlagen gegen den HSV ebenfalls noch nicht vergessen hat. Der BVB-Trainer wirkt entschlossen: "Wir haben etwas gutzumachen und wir wollen uns die Punkte zurückholen", sagt der 46-Jährige und hofft auf einen guten Start in die kommenden drei Wochen, die er als "erste Extremphase der Saison" bezeichnet. Für die Dortmunder stehen bis zum 5. Oktober in Liga, DFB-Pokal und Champions League insgesamt sieben Spiele an. Für den BVB geht es daher gegen den HSV nicht nur um die Revanche, sondern auch darum, mit einem guten Gefühl zum Start der Champions League beim SSC Neapel zu reisen (18.09.2013).

Von der europäischen Königsklasse kann Klopps Pendant auf der Hamburger Bank dagegen nur träumen. HSV-Coach Thorsten Fink steckt sich deshalb andere Ziele: Ihm geht es in erster Linie um die drei Punkte und um die Statistik: "Wir müssen kratzen, beißen und kämpfen, um etwas Zählbares mitzunehmen", sagt er und bezeichnet es als "tolle Herausforderung, vielleicht die erste Mannschaft zu sein, die Dortmund einen Punkt abnimmt". Dabei kann er auch auf seinen wichtigsten Spieler zurückgreifen: Der zuletzt angeschlagene Kapitän Rafael van der Vaart ist wieder einsatzbereit.

Werksvereine unter sich

Spielszene aus der Partie Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg am 28. Spieltag der Bundesliga-Saison 2012/13 (Foto: Federico Gambarini/dpa)

Das Bayer-Team empfängt die Volkswagen-Kicker

In den weiteren Partien des 5. Bundesliga-Spieltags empfängt der FC Bayern München Hannover 96. Die Bayern haben einige Verletzte zu beklagen, wollen aber mit einem Sieg an der Spitze der Bundesliga dranbleiben. Werder Bremen bekommt es mit Eintracht Frankfurt zu tun, der FC Augsburg empfängt den SC Freiburg. Der FC Schalke 04 möchte beim FSV Mainz 05 seinen Aufwärtstrend fortsetzen, außerdem kommt es zum direkten Duell der beiden Werksvereine Bayer Leverkusen und VfL Wolfsburg. Zum Auftakt des Spieltags erkämpfte sich der VfB-Stuttgart am Freitagabend (13.09.2013) bei Hertha BSC einen 1:0.Sieg. Die beiden Sonntagsspiele lauten 1899 Hoffenheim gegen Borussia Mönchengladbach und Eintracht Braunschweig gegen 1. FC Nürnberg.

Alle Partien und die Tabelle der Fußball-Bundesliga finden Sie hier.

Vergessen Sie nicht, den 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga zu tippen!

Die Redaktion empfiehlt