Reporter - Kanada: Wenn Ureinwohner kriminell werden | Reporter - Vor Ort | DW | 18.11.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Reporter - Kanada: Wenn Ureinwohner kriminell werden

Spurgeon Root ist Seelsorger und Pastor in Regina, einer Stadt im Westen Kanadas, die für ihre indigenen Gangs berüchtigt ist. Nachts klopfen sie an seine Tür: Drogendealer, Schläger, Straßenräuber, die nach einem Ausweg aus dem Milieu suchen.

Video ansehen 12:01

Die Gangs sind aus der Armut und Diskriminierung der kanadischen Ureinwohner entstanden. Heute betreiben sie Drogenhandel und Prostitution weit über Regina hinaus. Für den Seelsorger Spurgeon Root ist klar, die Gangs sind das Erbe von Kanadas Kolonialgeschichte. Noch immer rekrutieren sich ihre jugendlichen Mitglieder überwiegend aus den indigenen Völkern Kanadas. Sie suchen Respekt, Anerkennung, eine Ersatzfamilie - und erleben am Ende einen Alptraum aus Gewalt, Verbrechen und Drogensucht. Eine Reportage von Alexandra von Nahmen.