Reporter - Es grünt im ewigen Eis | Reporter - Vor Ort | DW | 23.03.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Reporter - Es grünt im ewigen Eis

Auf Spitzbergen, einer der nördlichsten menschlichen Siedlungen überhaupt, versucht der Amerikaner Benjamin Vidmar das Undenkbare. Er baut trotz drei Monaten Polarnacht Lebensmittel an - die einzige Quelle für frische Ware auf der ganzen Insel.

Video ansehen 12:36

Früher war Vidmar als Koch in der ganzen Welt unterwegs, in den hohen Norden kam er eher zufällig. Weil er frisches Gemüse vermisste, baute er ein Kuppelgewächshaus und entwickelte ein Kompostierungssystem. Bald wurde ihm klar, dass in seiner Lust auf Grün mehr Potential steckt: Er will auf Spitzbergen ein umweltschonendes Abfallsystem etablieren und Vorbild sein für eine nachhaltige Nahrungsmittelproduktion. Sein Credo: Wenn man auf Spitzbergen Menschen gesund und ressourcenschonend ernähren kann, dann geht das überall.