RB Leipzig kann für Champions League planen | Sport | DW | 20.04.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

30. Spieltag

RB Leipzig kann für Champions League planen

Der Tabellendritte RB Leipzig gewinnt in Mönchengladbach und baut damit seinen Vorsprung auf die Borussia auf Platz fünf auf zehn Punkte aus. Matchwinner der Leipziger ist Nationalspieler Marcel Halstenberg.

Fußball 1. Bundesliga | Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig (picture-alliance/dpa/dpa-Bildfunk/M. Becker)

Halstenberg (r.) erzielt das 2:0 für Leipzig, Gladbachs Strobl kommt zu spät

RB Leipzig hat einen großen Schritt in Richtung Champions-League-Qualifikation gemacht und Borussia Mönchengladbach im Rennen um die Europapokalplätze einen Dämpfer verpasst. Das Team von Trainer Ralf Rangnick gewannam Samstagabend bei der Borussia mit 2:1 (1:0). Leipzig liegt bei noch vier ausstehenden Partien auf Rang drei bereits zehn Punkte vor den fünftplatzierten Gladbachern. Marcel Halstenberg brachte die Gäste in der 17. Minute per Foulelfmeter in Führung und erhöhte acht Minuten nach der Pause auf 2:0. Die Gastgeber kamen durch Alassane Pléa in der 61. Minute nur noch zum Anschlusstreffer.

Spiel verpasst? Dann können Sie hier im DW-Liveticker nachlesen: 

M'GLADBACH - LEIPZIG 1:2 (0:1)

----------

RB Leipzig gewinnt bei Borussia Mönchengladbach insgesamt verdient mit 2:1 und steht damit so gut wie sicher in der Champions League. 

ABPFIFF!

90. Minute +4: RB spielt einen Konter nicht konsequent zu Ende. Sabitzer legt für Haidara auf, doch der schießt deutlich übers Tor. 

90. Minute +3: Leipzig steht jetzt mit elf Mann in der eigenen Hälfte. Geht da noch etwas für die Borussia?

90. Minute +1: Vier Minuten werden nachgespielt.

90. Minute Die Gladbacher reklamieren Handspiel im Strafraum. Der Videobeweis muss entscheiden. Aber da war kein Leipziger mit der Hand dran. 

88. Minute: Nach einem tollen Pass von Laimer hat Poulsen die Riesenchance zum 3:1. Doch der Däne schießt freistehend links neben den Pfosten. 

86. Minute: WECHSEL bei Gladbach. TRAORE ersetzt Hermann. 

85. Minute: Fast die Entscheidung. Leipzigs Doppeltorschütze Halstenberg zieht von der Strafraumgrenze ab. Der Ball trifft den rechten Pfosten. Sommer wäre nicht herangekommen. 

84. Minute: Gulacsi kann einem strammen Schuss von Hazard aus 18 Metern nur abklatschen, Kramer tanzt durch den Strafraum, flankt auf Hermann, doch der trifft das Tor nicht. Rechts vorbei. 

81. Minute: WECHSEL auch bei Leipzig: Der glücklose Werner verlässt den Platz, mit ORBAN kommt ein Defensivspieler.

80. Minute: WECHSEL bei der Borussia: WENDT spielt in der Schlussphase für Raffael. 

78. Minute: Werner setzt sich gegen zwei Gladbacher Gegenspieler durch, doch für den Schuss reicht die Kraft dann offenbar nicht mehr. Sommer hat keine Mühe, den Ball zu halten. 

75. Minute: HAIDARA führt sich gleich mit einem Foul an Hofmann ein und kassiert dafür GELB. Der anschließende Freistoß der Gladbacher von links sorgt nicht für Gefahr.

74. Minute: WECHSEL bei Leipzig: HAIDARA ersetzt Forsberg.

71. Minute: Das musste eigentlich das 3:1 für die Leipziger sein! Werner ist durch, läuft frei auf Sommer zu, doch der Gladbacher Torwart klärt.

71. Minute: Kampl versucht es mit einem Distanzschuss auf das Gladbacher Tor. Drüber.

67. Minute: Riesenchance für die Gladbacher zum Ausgleich! Gulacsi lenkt einen Kopfball von Plea aus sechs Metern mit den Fingerspitzen noch über die Latte. 

64. Minute: Geht da doch noch etwas für die Borussia? Mannschaft und Fans sind aufgewacht.

63. Minute: WECHSEL bei der Borussia. Neuhaus geht, HOFMANN kommt.

⚽ 61. Minute: TOOOOR für Gladbach! PLEA! Wie aus dem Nichts schafft die Borussia den Anschlusstreffer. Und so einfach! Ein Steilpass von Neuhaus auf Plea, der den Ball aus sechs Metern an Gulacsi vorbei ins rechte Eck schiebt. Nur noch 1:2. 

60. Minute: Es ist ruhig geworden im Gladbacher Stadion. Die Borussia-Fans scheinen auch nicht mehr an die Wende zu glauben. 

56. Minute: Können die Hausherren noch einmal zurückkommen? Aktuell sieht es eher nicht danach aus. Zu viele Abspielfehler, mangelnde Konzentration. 

Fußball 1. Bundesliga | Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig | 0:2 (imago/U. Kraft)

So jubelt ein "Doppelpacker": Marcel Halstenberg nach seinem zweiten Tor

⚽ 53. Minute: TOOOOR für Leipzig. HALSENBERG! Forsberg schickt Halstenberg links in den Strafraum, der lässt einen Gegenspieler aussteigen und schießt den Ball flach ins lange Eck. Die Gladbacher Abwehr wirkte dabei wie im Tiefschlaf. Das war zu einfach. 2:0 für Leipzig!

49. Minute: Leipzigs Trainer Rangnick nutzt eine Verletzungspause, um Torjäger Werner Anweisungen zu geben. Gladbachs Kramer, der nach einem Zweikampf am Boden lag, kann weiterspielen. 

46. Minute: Die zweite Halbzeit hat begonnen. Mit einem WECHSEL bei Leipzig: Für Cunha spielt in den zweiten 45 Minuten POULSEN.

----------

RB Leipzig beweist, warum das Team als zweitbeste Rückrundenmannschaft hinter den Bayern auf den dritten Tabellenplatz geklettert ist. Hinten stehen die Jungs von Trainer Ralf Rangnick bombensicher, vorne sind sie gefährlich. Auch wenn der Elfmeter gegen Gladbach diskussionswürdig war, ist die 1:0-Führung durch den verwandelten Strafstoß von Marcel Halstenberg (17.) verdient.

HALBZEIT!

45. Minute +1: Es gibt einen Nachschlag von einer Minute. 

43. Minute: Die Gladbacher scheitern in der Offensive bisher an zu viel Eigensinn und unpräzisen Zuspielen. 

41. Minute: RB-Verteidiger Konate hindert Plea in letzter Sekunde am Abschluss. Sonst wäre es gefährlich geworden.

37. Minute: Erstmals in diesem Spiel schwimmt die Defensive der Leipziger, mit bisher erst 22 Gegentoren die beste Abwehr der Liga. Doch die Gladbacher können kein Kapital daraus schlagen, dass RB den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum heraus bekommt.

35. Minute: Höhnischer Applaus der Gladbacher Fans für das Schiedsrichter-Gespann nach einer (richtigen) Abseitsentscheidung gegen Leipzigs Werner.

31. Minute: Eine halbe Stunde ist gespielt. RB Leipzig führt durch das Elfmetertor von Halstenberg - und das verdient, auch wenn die Gladbacher mit der Entscheidung des Schiedsrichters hadern dürften. 

28. Minute: Das war eine blitzsaubere Aktion von Zakaria, der nach einem Konter, in dem er sich zwei Leipzigern gegenüber sah, Werner vom Ball trennt. 

25. Minute: Sabitzer flankt in den Gladbacher Strafraum, Forsberg steigt hoch, verpasst den Ball aber knapp. 

24. Minute: Raffael übersieht, dass Hazard auf der linken Seite völlig frei steht und vertändelt schließlich den Ball. Aus diesem Angriff hätten die Gladbacher mehr machen können. 

20. Minute: Nächste gute Chance für Leipzig, doch Werners Schuss prallt an die Brust eines Gladbacher Abwehrspielers. 

19. Minute: Schiri Osmers hat jetzt alle Hände voll zu tun, um die Hektik aus dem Spiel zu nehmen. Die Emotionen schlagen hoch.

1. Bundesliga | Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig | Torjubel (0:1) (picture-alliance/dpa/M. Becker)

Alles richtig gemacht, Marcel Halstenberg: Elfmeter herausgeholt, Strafstoß verwandelt

⚽ 17. Minute: TOOOOR für Leipzig! HALSTENBERG verwandelt den Elfmeter eiskalt - flach ins rechte Eck, keine Chance für Sommer. 1:0 für die Gäste!

15. Minute: Elfmeter für Leipzig! Halstenberg fällt im Strafraum, Hermann hat ihn am Fuß getroffen. Die Video-Assistenten legen kein Veto gegen die Entscheidung von Schiri Osmers ein.

13. Minute: Nach einem Doppelpass mit Raffael zieht Plea aus halblinker Position ab, Leipzigs Torwart Gulacsi hält.

12. Minute: Ein Distanzschuss Zakarias fliegt über die Latte des Leipziger Tors. 

8. Minute: Sommer lenkt einen Flachschuss von Forsberg aus 20 Metern zur Ecke. Die bleibt folgenlos.

5. Minute: Ein Schuss von Plea wird gerade noch von einem Leipziger Abwehrspieler abgeblockt. Die Ecke bringt nichts ein. 

3. Minute: Erster Abschluss von RB Leipzig. Forsberg zieht von der linken Strafraumecke aus ab. Über das Tor.

1. Minute: Der Ball liegt im Tor der Leipziger, hineinbefördert von Plea. Doch der stand klar im Abseits, als er an der Mittellinie angespielt wurde. Der Jubel der Borussia-Fans war verfrüht.

ANPFIFF!

----------

18.29 Uhr: 51.500 Zuschauer sind in den Borussia-Park gekommen. Schiedsrichter ist Harm Osmers. 

18.26 Uhr: Hecking muss auf die verletzten Stammspieler Elvedi und Stindl verzichten. Das ist die Startelf der Borussia: Sommer - Ginter, Strobl, Jantschke - Herrmann, Kramer, Zakaria, Hazard - Neuhaus - Plea, Raffael.

18.23 Uhr: "Das sind Spiele, auf die meine Mannschaft brennt", sagte Gladbachs Trainer Dieter Hecking. Für den 54-Jährigen ist es das drittletzte Heimspiel mit der Borussia. Er wird nach der Saison von Marco Rose abgelöst. "Es ist nicht richtig, wie mit uns Trainern umgesprungen wird", kritisiert Hecking im "Sky"-Interview. Nach Angaben des Fachmagazins "Kicker" muss er sich keine Sorgen um die Zukunft machen: Hecking sei der "Topfavorit" für den Trainerposten beim FC Schalke 04, heißt es.

18.20 Uhr: Rangnick hat diese Startelf von RB Leipzig aufgestellt: Gulacsi - Mukiele, Konate, Klostermann - Laimer, Kampl, Halstenberg - Sabitzer, Forsberg - Cunha, Werner.  

18.17 Uhr: "Für uns ist es das Spiel der Spiele", sagte RB-Leipzig-Trainer Ralf Rangnick vor dem Gastspiel bei Borussia Mönchengladbach: "Wir wollen alles klar machen." Damit meint der 60-Jährige die Qualifikation für die Champions League gemeint, die dem Tabellendritten Leipzig ohnehin kaum noch zu nehmen ist. Die Gladbacher haben als Fünfter bereits sieben Punkte Rückstand auf den heutigen Gegner.
 

18.15 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt