RB Leipzig erstmals im DFB-Pokalfinale | Sport | DW | 23.04.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Halbfinale

RB Leipzig erstmals im DFB-Pokalfinale

In einem hart umkämpften Spiel gegen den Hamburger SV setzt sich RB Leipzig im Halbfinale des DFB-Pokals durch. Der Zweitligist bietet dem Brauseklub lange Paroli, dann aber setzt sich die höhere Qualität durch.

HSV - LEIPZIG 1:3 (1:1)

---------

RB Leipzig steht zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte im Finale des DFB-Pokals. Der Tabellen-Dritte der Fußball-Bundesliga gewann das Halbfinalduell beim Zweitligisten Hamburger SV mit 3:1 (1:1). Endspielgegner der Leipziger am 25. Mai in Berlin ist entweder Werder Bremen oder Rekord-Pokalsieger Bayern München, die sich am Mittwochabend im zweiten Halbfinale gegenüberstehen (Anstoß 20:45 Uhr, ab 20:30 Uhr im DW-Liveticker). Leipzig war vor 52.365 Zuschauern im Hamburger Volksparkstadion durch einen Kopfball von Yussuf Poulsen in der 12. Minute in Führung gegangen, Bakery Jatta erzielte den Ausgleich für die Gastgeber (24.). Ein Eigentor von HSV-Abwehrspieler Vasilije Janjicic (53.) und der Treffer von Emil Forsberg (72.) machten den Finaleinzug des Erstligisten perfekt.

Spiel verpasst? Dann können Sie hier noch einmal die wichtigsten Szenen und Momente im DW-Liveticker nachlesen.

---------

ABPFIFF

90. Minute +2: SPIELERWECHSEL bei LEIPZIG: KAMPL geht runter, DIEGO DEMME kommt rein.

89. Minute: Der HSV bleibt nach vorne wirkungslos. Auch die Hereinnahme von Hunt und Holtby hat keinen neuen Schwung gebracht. Leipzig wechselt AMADOU HAIDARA für SABITZER ein.

88. Minute: Einige Zuschauer verlassen bereits das Stadion.

86. Minute: Halstenberg ist wieder auf dem Platz. 

84. Minute: Jetzt mal eine gute Flanke von Santos auf Lasogga. Der HSV-Angreifer streckt sich, knallt beim Abschlussversuch aber mit der Stirn auf den Hinterkopf von Halstenberg. Der Leipziger trägt eine kleine Platzwunde davon und muss behandelt werden. 

83. Minute: Irgendwie ist die Luft hier raus. Leipzig spielt es jetzt routiniert runter, und der HSV kommt nicht mehr gefährlich in die gegnerische Hälfte.

79. Minute: SPIELERWECHSEL beim HSV: LEWIS HOLTBY kommt für MANGALA ins Spiel.

75. Minute: Nochmal ein Aufschrei der HSV-Fans: Jung kommt im Strafraum zum Abschluss, aber er verzieht seinen Schuss aus kurzer Distanz hoch und rechts daneben.

73. Minute: SPIELERWECHSEL auf beiden Seiten: Beim HSV kommt AARON HUNT für JANJICIC. Bei Leipzig ersetzt NORDI MUKIELE den Torschützen FORSBERG.

72. Minute: ⚽ TOR für RB LEIPZIG durch EMIL FORSBERG. Da hatte der Schwede wieder extrem viel Platz. An der Strafraumgrenze kann er sich den Ball zurechtlegen, und dann trifft er mit rechts knallhart ins linke untere Eck.

70. Minute: Nach schöner Vorarbeit von Klostermann kommt Forsberg aus 13 Metern ganz frei zum Schuss und setzt den Ball an die Querlatte.

69. Minute: SPIELERWECHSEL beim HSV: HEE-CHAN HWANG ersetzt JOSHA VAGNOMAN.

68. Minute: Weite Flanke von der linken HSV-Angriffseite: Narey versucht am langen Pfosten einen Kopfball anzusetzen, aber Halstenberg stört ihn.

66. Minute: Bei den Hamburgern scheint so langsam ein wenig die Kraft zu schwinden. Leipzig gewinnt mehr und mehr Zweikämpfe im Mittelfeld, kontrolliert das Spiel und lässt den Ball in den eigenen Reihen rotieren.

62. Minute: Wieder versucht Jatta, tief in der RB-Hälfte den Ball zu erobern. Diesmal ist er gegen Halstenberg aber zu ungestüm. Freistoß für Leipzig.

58. Minute: GELBE KARTE gegen WILLI ORBAN, der Lasogga von hinten trifft.

53. Minute: ⚽ TOR für RB LEIPZIG durch ein EIGENTOR von VASILIJE JANJICIC. Kampl schlägt eine weite Flanke, Poulsen bringt den Ball direkt nach innen und Janjicic stochert ihn über die Linie ins eigene Tor. Pech, aber hinter dem HSV-Profi wäre auch Forsberg bereit gewesen, das 2:1 zu erzielen.

51. Minute: Santos spielt mit dem nächsten Zuckerpass Mangala auf der linken Seite frei. Der Belgier hat in der Mitte jede Menge Anspielstationen, findet aber keine davon. Da war deutlich mehr drin.

50.Minute: Wieder macht Jatta auf der rechten Seite Tempo. Halstenberg, Orban und Kampl sind nötig, um den Gambier zu stoppen.

46. Minute: Direkt eine gute Hereingabe von Jatta, aber Lasogga ist in der Mitte zu langsam und kommt nicht an den Ball.

46. Minute: Weiter geht es - hoffen wir, dass so spannend bleibt wie in Halbzeit eins.

HALBZEITPAUSE

45. Minute: Santos versucht es aus 23 Metern mit einem Aufsetzer. Gulacsi ist auf dem Posten und verhindert ein weiteres HSV-Tor.

42. Minute: Wieder eine gute Chance für den HSV. Nach tollem Steilpass von Santos setzt Narey den Ball knapp rechts neben den langen Pfosten.

40. Minute: Das Publikum ist nicht einverstanden mit einigen Entscheidungen von Schiri Brych. Zwar gibt der Unparteiische diesmal einen Freistoß für den HSV, aber weil Sabitzer ein wenig auskeilt, hätten die Hamburger Fans gerne eine Karte gesehen.

36.Minute: Werner versucht es mit einem Seitfallzieher aus 14 Metern, aber der Ball geht weit drüber.

32.Minute: Gute Chance für Narey, der nach einer Bogenlampe von links im Fünfmeterraum abschließen könnte. Aber er tritt am Ball vorbei. Dahin ist die Chance.

27.Minute: Andere Seite: Werner sprintet heran und setzt einen Schuss knapp links neben das HSV-Tor. Jetzt ist Musik drin.

26. Minute: Jatta on fire! Der Hamburger beschäftigt auf dem linken Flügel gleich zwei Leipziger und holt mit unermüdlichem Einsatz einen Freistoß an der Eckfahne raus.

24. Minute: ⚽ TOR für den HAMBURGER SV durch BAKERY JATTA. Der HSV-Angreifer attackiert Kampl, gewinnt den Ball und nutzt dann aus, dass Gulacsi sehr weit vor seinem Kasten steht. Ein wunderschöner Heber aus 25 Metern senkt sich, Gulacsi ist noch dran, kann den Treffer aber nicht mehr verhindern.

19. Minute: Pollersbeck muss wieder ran: Der HSV-Keeper entschärft einen Schuss von Werner.

16. Minute: Oh Mann! Doppel-Pfostentreffer der Leipziger. Erst trifft Poulsen aus spitzem Winkel das Gebälk, dann kommt der Ball von Werner nochmal scharf vors Tor, und Sabitzer scheitert bei dem Versuch, das Leder ins Tor zu stochern. Glück für den HSV!

12. Minute: ⚽ TOR für RB LEIPZIG durch YUSSUF POULSEN. Nachdem er zunächst eine Ecke herausholt, verwertet der Däne sie anschließend auch gleich selbst. Der Ball kommt, Poulsen steht frei und trifft per Kopfballaufsetzer zum 1:0 für Leipzig.

8. Minute: Klostermann bringt den Ball von rechts nach innen, aber Jung klärt im Strafraum vor Werner.

6. Minute: Nach schönem Hackentrick von Forsberg kommt Halstenberg links frei zum Schuss. Sein Versuch rauscht aber am langen Pfosten vorbei.

5. Minute: Es geht intensiv zur Sache. Im Mittelfeld wird um jeden Zentimeter Raumgewinn gefightet. 

1. Minute: Sabitzer steht dicht vor dem HSV-Tor und setzt zum Drehschuss an, aber der Österreicher tritt am Ball vorbei, und Pollersbeck fasst sicher zu.

ANPFIFF

20:43 Uhr: Die Stimmung ist jedenfalls dem Anlass schon einmal angemessen. Die HSV-Fans geben ordentlich Gas und freuen sich sichtlich auf "das größte Spiel der vergangenen zehn Jahre", wie es HSV-Vereinsboss Bernd Hoffmann eben in der ARD genannt hat.

20:40 Uhr: Leipzigs Interimscoach Ralf Rangnick weiß, wie man das Endspiel in Berlin erreicht. Zweimal war er mit dem FC Schalke im Finale dabei. 2005 verlor er mit Schalke gegen die Bayern, 2011 bezwang er mit den Königsblauen den MSV Duisburg. Diesmal will er es mit Leipzig schaffen, und diese elf Spieler sollen es (zunächst) richten.

20:36 Uhr: Ganz anders als der HSV schwimmt RB Leipzig momentan auf der Erfolgswelle. Sechsmal in Folge gab es in der Liga zuletzt einen Dreier. Jetzt soll es auch im Pokal klappen. Es wäre das erste Finale der Roten Bullen.

20:33 Uhr: Für die Hamburger wäre es das erste DFB-Pokalfinale seit 1987. Damals hieß der HSV-Trainer noch Ernst Happel. Manfred Kaltz, Uli Stein und Co. holten damals den Titel - der letzte für den hochdekorierten Klub. Happel-Nachfolger Hannes Wolf setzt gegen Leipzig auf diese Elf:

20:31 Uhr: Schießt sich der Hamburger SV im DFB-Pokal aus der Krise? Bei den letzten sechs Partien in der 2. Bundesliga sprang nur ein magerer Sieg heraus. Zuletzt gab es eine Niederlage und zwei Unentschieden. Jetzt wartet mit RB Leipzig ein richtig dicker Brocken. Eigentlich hat der HSV keine Chance. Nutzt er sie trotzdem?

20:30 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt