Raumfahrer zurück von der ISS | Aktuell Welt | DW | 11.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

Raumfahrer zurück von der ISS

Nach mehr als fünf Monaten in der Internationalen Raumstation ISS sind drei Astronauten wohlbehalten zur Erde zurückgekehrt. Sie landeten im Weltraumbahnhof Baikonur in der Steppe von Kasachstan.

Die drei Astronauten sitzen auf Stühlen, dahinter zahlreiche Helfer (Foto: REUTERS)

Zurück auf festem Boden: die Raumfahrer kurz nach ihrer Rückkher

Bei strahlender Sonne holten Helfer die drei Männer aus der Sojuskapsel, bevor sie sich auf Stühle setzten. Nach Monaten in der Schwerelosigkeit ist die Muskulatur der Rückkehrer geschwächt. Das russische Fernsehen übertrug die Landung direkt. Aus dem Kontrollzentrum nahe Moskau hieß es, die Männer fühlten sich gut.

Der 60-jährige Russe Pawel Winogradow (Mitte), sein 35-jähriger Landsmann Alexander Missurkin (r.) und der 43 Jahre alte Amerikaner Chris Cassidy waren am 29. März zur ISS gestartet. Während ihrer Mission unternahm Cassidy unter anderem einen Weltraumspaziergang, um ein Leck im Kühlsystem der ISS zu reparieren, aus dem Ammoniak ausgetreten war.

Auf der Raumstation in rund 410 Kilometer Höhe über der Erde arbeiten derzeit noch die Amerikanerin Karen Nyberg, der Italiener Luca Parmitano und der russische Kosmonaut Fjodor Jurtschichin. Für Ende September ist der nächste Start einer Sojusrakete mit drei Mann Besatzung vom Weltraumbahnhof Baikonur geplant.

uh/as (dpa,afp)