Rafael Nadal sagt für ATP-Finale ab | Sport-News | DW | 06.11.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Tennis

Rafael Nadal sagt für ATP-Finale ab

Spaniens Tennisstar Rafael Nadal wird nicht am Saisonfinale der besten acht Tennisspieler des Jahres teilnehmen. Einmal mehr stoppt ihn sein Körper. Damit steht auch schon fest, wer als Nummer eins überwintern wird.

Die Liste seiner Verletzungen ist lang. 2018 gesellten sich vier weitere dazu, die Spaniens Tennisstar Rafael Nadal zu Turnierabsagen oder -abbrüchen zwangen: Verletzung am Hüftbeuger, chronische Patellasehnen-Entzündung und jetzt auch noch eine Bauchmuskelzerrung und eine Sprunggelenksverletzung. "Es war ein kompliziertes Jahr, sehr gut hinsichtlich des  Tennislevels, wenn ich denn spielen konnte, gleichzeitig sehr schlecht, was die Verletzungen betrifft", schrieb der 32-Jährige auf Twitter. Seine Bauchmuskelzerrung, wegen der er bereits in der vergangenen Woche auf das Turnier in Paris verzichtet hatte, verhindere auch einen Start beim ATP-Finale in London. Am Montag wurde Nadal zudem "ein freier Gelenkkörper im Sprunggelenk" entfernt, wie der Weltranglistenzweite wissen ließ: "Auf diese Art und Weise hoffe ich, dass ich für die nächste Saison wieder fit sein werde."

Isner rückt nach

Für den verletzten Spanier wird beim Saisonfinale der acht besten Spieler des Jahres der US-Amerikaner John Isner nachrücken. Vor Nadal hatte bereits der Argentinier Juan Martin del Potro wegen einer Knieverletzung für London abgesagt. Für ihn war der Japaner Kei Nishikori ins Teilnehmerfeld gerutscht. Einziger deutscher Spieler beim ATP-Finale ist Alexander Zverev. Durch die Absage Nadals steht schon jetzt fest, dass Wimbledon- und US-Open-Gewinner Novak Djokovic aus Serbien das Tennis-Jahr als Nummer eins beenden wird.

sn/ck (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt