Quinten aus den Niederlanden | Lernerporträts | DW | 30.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Quinten aus den Niederlanden

Sehr praktisch findet er den Rechtsverkehr in Deutschland, weniger praktisch, dass er schlafen muss. Denn „der Schlaf ist ein Dieb, der uns die Hälfte unseres Lebens stiehlt".

Audio anhören 02:37
Jetzt live
02:37 Min.

Quinten aus den Niederlanden

Name: Quinten

Land: Niederlande

Geburtsjahr: 2001

Ich lerne Deutsch, weil…
es mir als Sprache immer gefallen hat, obwohl ich ürsprünglich Französisch lernen wollte. Meine Entscheidung habe ich nie bereut.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Juli 2018. Sehr chaotisch, sehr anstrengend, aber es war toll.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Der Rechtsverkehr, sehr praktisch! Und die Verkehrsschilder ähneln sich auch.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Leipzig. Ich habe schon so viele Leute getroffen, die von Leipzig geschwärmt haben, dass ich es nicht erwarten kann, es auch mal zu besuchen.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Wie sie entstanden ist.

Mein deutsches Lieblingswort:
Schadenfreude“. Im Englischen gibt es dafür kein adäquates Wort.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsle:
„wenn“ und „wann“.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Der Schlaf ist ein Dieb, der uns die Hälfte unseres Lebens stiehlt“. Warum kann es nicht so sein wie bei einem Mobiltelefon: Während man es auflädt, kann man es weiter benutzen.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Was gibt es nur in den Niederlanden, das ihr gerne haben wollen würdet?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads