Qin aus China | Lehrerporträts | DW | 22.09.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Qin aus China

Spaß im Leben haben: Das ist für Qin wichtig, genauso wie die deutsche Sprache. Über sie lernt sie Menschen und Land besser kennen. Stolz ist sie auf ihre Schüler, die erfolgreich ihre Deutschprüfungen abgelegt haben.

Audio anhören 03:01

Qin aus China

Name: Qin

Land: China

Geburtsjahr: 1980

Beruf: Lehrerin an einer privaten Schule im Südwesten Chinas

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Über sie lerne ich Deutschland und die Deutschen besser kennen. Außerdem mag ich eine Fremdsprache wie Deutsch wegen der Schwierigkeit, sie zu lernen. Eine Gelegenheit dazu bot sich im Jahr 2017, als ich an einem einjährigen Weiterbildungsprogramm des Pädagogischen Austauschdienstes für ausländische Deutschlehrkräfte teilgenommen habe.

Ich unterrichte Deutsch, weil …
ich Germanistik studiert habe und auch gern mit jungen Menschen zu tun habe.

Das ist typisch deutsch für mich:
Die Kompliziertheit der Sprache.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Berlin. Berlin ist zwar arm, aber sexy! Ich empfinde ich es als Hauptstadt auch nicht so politisch wie Peking.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Süßigkeiten und Kuchen. Ich liebe „süße Sünden“! 

Mein deutsches Lieblingswort:
Spaß“. Man lebt nur einmal und sollte Spaß im Leben haben.

Mein deutsches Lieblingsbuch:
„Mio, mein Mio“. Das Buch von Astrid Lindgren zeigt, dass man seine Angst besiegen kann.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Ich unterrichte nach dem Grundsatz: Leselust statt Lesefrust. Daher ist jedes Buch geeignet, das bei Schülerinnen und Schülern gut ankommt.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Eigentlich alles: Grammatik, Wortschatz, Hörverstehen und natürlich, sich mündlich zu verständigen. Deutsch unterscheidet sich eben komplett vom Chinesischen.

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrerin:
Fast alle meine Schülerinnen und Schüler haben erfolgreich ihre Deutschprüfungen abgelegt, die meisten studieren in Deutschland, manche sogar mit DAAD-Stipendien. Ich bin sehr stolz auf sie.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads