Protestwelle im Iran dauert an | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 01.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Protestwelle im Iran dauert an

Iran erlebt die heftigsten Proteste seit 2009. Bei den Demonstrationen wurden mindestens zwölf Menschen getötet und Dutzende festgenommen. Präsident Rohani betonte das Recht auf Meinungsfreiheit, warnte jedoch vor Ausschreitungen. Regierungskritiker werfen Rohani Rhetorik vor.

Video ansehen 01:41
Jetzt live
01:41 Min.