Prominente 16-jährige Palästinenserin angeklagt | Aktuell Nahost | DW | 01.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Westjordanland

Prominente 16-jährige Palästinenserin angeklagt

Israel hat Anklage gegen eine Jugendliche erhoben, die einem Soldaten vor laufender Kamera ins Gesicht geschlagen hatte. Ahed Tamimi gilt im Westjordanland als Ikone des Widerstands gegen die israelische Besatzung.

Die durch mehrere Angriffe auf israelische Soldaten bekannt gewordene 16-jährige Palästinenserin Ahed Tamimi (Artikelbild, rechts) ist in zwölf Punkten angeklagt worden. Ein im Westjordanland ansässiges israelisches Militärgericht verlängerte am Abend den Polizeigewahrsam für Tamimi um eine Woche, wie ihr Anwalt mitteilte. Nach Angaben der israelischen Armee wird sie unter anderem der Gewalt gegen Sicherheitskräfte, des Steinewerfens, sowie der Bedrohung und Aufwiegelung beschuldigt.

Die 16-Jährige war am 19. Dezember gemeinsam mit ihrer älteren Cousine in ihrem Heimatdorf Nabi Saleh nahe Ramallah festgenommen worden. Auf einem Video, das sich schnell in sozialen Medien verbreitete, war zu sehen, wie Tamimi und ihre Cousine die Konfrontation mit zwei israelischen Soldaten suchen.

Tamimi tritt und schlägt auf einen der Männer ein, ein Fausthieb trifft ihn im Gesicht. Die beiden schwer bewaffneten Soldaten bleiben angesichts der Attacke passiv und ziehen sich schließlich zurück, als Ahed Tamimis Mutter Nariman auf sie einredet. Laut Staatsanwaltschaft befanden sich die Soldaten dort, um zu verhindern, dass Palästinenser von dort aus israelische Autofahrer mit Steinen bewarfen.

Tamimi gilt als Ikone des palästinensischen Widerstands

Ahed Tamimis vier Jahre ältere Cousine Nur wurde wegen des Vorfalls bereits wegen schwerer Körperverletzung und Behinderung von Soldaten im Dienst angeklagt. Auch ihre Mutter Nariman wurden wegen ihre Beteiligung an dem Vorfall sowie wegen Anstachelung zu "terroristischen Angriffen" angeklagt.

Der Vorfall löste eine Kontroverse aus. In Israel wurden die Soldaten für ihre zurückhaltende Reaktion gelobt und Tamimi als Provokateurin kritisiert. In arabischen Medien wurde die junge Palästinenserin mit langen blonden Locken und blauen Augen dagegen als Heldin und Symbolfigur des Widerstands gefeiert.

Die 16-jährige Ahed Tamimi ist in der Region bereits bekannt und gilt vielen Palästinensern als eine Ikone im Kampf gegen die israelische Besatzung des Westjordanlands. Die Jugendliche wurde in den vergangenen Jahren mehr als einmal handgreiflich gegenüber Israelis.

myk/haz (afp, dpa)