Politik direkt Forum vom 03.10.2013 | Forum | DW | 14.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Forum

Politik direkt Forum vom 03.10.2013

11.2007 DW-TV Politik direkt Forum Archiv deu

Die Sendung:

Koalitionsgezerre - wer wird Deutschland regieren? / Die Grünen im Wandel /
Deutsche Salafisten in Syrien / Spione in der Luft - Drohnen

Reaktionen unserer Zuschauer:

René Junghans, Brasilien

"Deutsche Salafisten in Syrien: H. Blechschmidt hat keinen Grund, sich selbst zu bejammern und zu beschweren darüber, was ihm in Syrien passiert ist, denn er wusste ja bevor er nach Syrien reiste, dass er sich in Kriegsgebiet begibt, in ein Land ohne Recht und Ordnung. Sollte es bewiesen werden, dass Salafisten in Deutschland illegalen Tätigkeiten nachgehen, dann müssen die Behörden die Installationen der Salafisten dicht machen und sofern ausländische Salafisten darunter sind, diese umgehend aus Deutschland ausweisen. Hart durchgreifen, um die Sicherheit innerhalb Deutschlands zu gewährleisten.
Drohnen: Diese Bespitzelung ist äußerst gefährlich, nicht nur, weil die Drohnen zur unerlaubten Überwachung der Bürger eingesetzt werden können, sondern auch, weil skrupellose Geschäftemacher damit z.B. Pornofilme herstellen können, indem sie andere Leute durchs Schlafzimmerfenster filmen und dann ins Internet setzen."

Herbert Fuchs, Finnland

"Das Koalitionsgezerre, dass jetzt den Wähler vorgejuxt und vorgegaukelt wird, ist bestimmt schon längst ausgemachte Sache, wie der Regierungsrahmen in naher Zukunft aussehen wird. Den Wählern muss es eigentlich Wurst, Recht oder Übel sein, wer das Sagen hat in Berlin. Irgendwie ist nach meiner Meinung alles ein vergackeierndes, farbenprächtiges, schwer zu durchschauendes Schauspiel wie im Theater, wo gestritten wird auf Teufel komm heraus, und am Ende sitzt die ganze bunte politische Verwandtschaft im Kaffeekränzchen wieder friedlich beisammen im Bundestag und die Spielkarten der Lobbyisten lachen sich insgeheim ins Fäustchen. Alles klar - keiner weiß Bescheid, aber Hauptsache der Laden läuft. Alles ist ungefähr wie beim Kartenspiel Schwarzer Peter: jeder wird wieder einmal geschwärzt von der sogenannten "Mutti der Nation" und am Ende lacht doch jeder mit. Die ganze Politik funktioniert heutzutage sprichwörtlich gesagt wie ein Freudenhaus, d.h. erst herzlich Willkommen und danach Hasta la vista! Nach dem Motto: Er war Kellner, sie stahl auch. Man darf das nicht so eng sehen, die machen doch nur ihren Job. Die Wählerschaft bekommt immer das, was sie verdient ..."

Erwin Scholz, Costa Rica

Koalitionsgezerre

Die Wahl ist vorbei.
Zwei koalieren,
was übt, zweifelsfrei,
Druck aus auf Nieren.

Grüne

Der Hochmut der Grünen,
mehr Steuern zur "Wende"
dem Volk anzudienen,
fand wahltags sein Ende.

Extremisten

Muss es Verrückte geben,
solang die Welt sich dreht?
Wie schön wär's zu erleben,
es stürbe aus wer blöd.

Drohnen

Es brummeln im Feld die Hummeln
und eine Drohne ortet sie.
Von fern ein Leuchten und Grummeln.
Der Blitz schlägt ein und sie ist "hie". (Zumindest in Bayern).

Die Redaktion von ‚Politik direkt’ behält sich das Recht vor, Zuschriften zu kürzen.