Podcast Wissenschaft | Podcast Wissenschaft | DW | 19.08.2016
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wissenschaft

Podcast Wissenschaft

Vorlieben bei der Partnerwahl +++ Wie Autos gehackt werden +++ Krank durch Mobiltelefone +++ Depressionen bei Männern

Audio anhören 22:01
Jetzt live
22:01 Min.

Wissenschaft vom 19.08.2016

Wie entscheiden wir eigentlich, in wen wir uns verlieben? Die klassische Evolutionsbiologie spricht da eine klare Sprache: Männer suchen nach einem hübschen Gesicht, den richtigen Rundungen und Frauen nach einem Mann mit Geld, gutem Job und Ansehen. Dennoch haben sich laut Wissenschaftlern die klassischen Vorlieben bei der Partnerwahl stark verändert. Und zwar wegen der Gleichstellung der Geschlechter. Nicolas Martin im Gespräch mit Prof. Dr. Marcel Zentner von der Universität Innsbruck.

Car Hacking

Autos funktionieren immer mehr wie Computer. Viel verbaute Elektronik macht das möglich. Und so ist es auch fast nicht mehr verwunderlich, dass auch Autos gehackt werden können. Das mag am Anfang noch ganz witzig klingen, wenn die Scheibenwisch- und Waschanlage plötzlich angeht. Aber spätestens wenn der Fahrer die Kontrolle über Bremse, Gas und Lenkung verliert, hört der Spaß auf und die Fahrt wird zum Horrortrip. So etwas darf nicht geschehen, da sind sich Experten aus der Autoindustrie und der IT-Sicherheit einig. Fabian Schmidt berichtet über die Anfälligkeit von Autos und was dagegen hilft.

Nackenschmerzen durch Mobiltelefone

Mobiltelefone sind mittlerweile allgegenwärtig. Menschen nutzen sie auf der Straße, in der Bahn, manche sogar beim Autofahren. Ohne Handy geht für viele Menschen gar nichts mehr. Aber der ständige Blick auf das Handy ist nicht nur gefährlich, wenn man etwa über die Straße geht. Auf Dauer kann das auch zu Rückenschäden und zu Nackenschmerzen führen. Warum das so ist, erklärt Hannah Lesch.

Starke Männer

Auch wenn Männer heute vielleicht häufiger als früher hinter dem Herd stehen, oder auch mal den Einkauf machen, im Verständnis vieler Männer zählt Schwäche nicht zu den männlichen Eigenschaften - zumindest nicht nach Außen. Ein Grund dafür, warum das Thema Depressionen von vielen Männern auf die leichte Schulter genommen wird. Neil King berichtet.

Redaktion und Moderation: Nicolas Martin

Audio und Video zum Thema