Podcast Medizin&Gesundheit: Geschlechtskrankheiten | Podcast Medizin & Gesundheit | DW | 19.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Medizin & Gesundheit

Podcast Medizin&Gesundheit: Geschlechtskrankheiten

Sind wir wirklich so aufgeklärt und frei wie wir glauben? Beim Thema Geschlechtskrankheiten ist das offenbar nicht der Fall. Darüber spricht frau nicht und man schon gar nicht. Erwischen kann es beide Geschlechter.

Ausgerechnet Norwegen: Hohe Rate von Chlamydien-Infektionen

Woran denken wir, wenn wir an Norwegen denken? An Fjorde, an eine Reise entlang der Hurtigrouten, an einsame Hütten – aber sicher nicht an eine Geschlechtskrankheit – zum Beispiel an Chlamydien. Weltweit ist es die häufigste sexuell übertragbare Krankheit. Verursacht wird sie durch Bakterien. Die befallen in erster Linie die Schleimhäute der Geschlechtsorgane, also Vagina, Penis, Anus, Harnröhre. Fast jeder hat sich schon mal mit Chlamydien infiziert. Aber warum gibt es ausgerechnet in Norwegen so viele Infektionen? Carsten Schmiester ist dieser Frage nachgegangen.

Studiogespräch: Wie gefährlich sind Chlamydien?

In Deutschland infizieren sich jedes Jahr zwischen 250.000 und 300.000 Menschen mit Chlamydien. Viele merken es gar nicht, aber eine solche Infektion ist nicht gerade ungefährlich. Professor Norbert Brockmeyer leitet das Zentrum für sexuelle Gesundheit und Medizin in Bochum. Er versucht, Geschlechtskrankheiten und die Gefahren, die damit einhergehen, in die Öffentlichkeit zu rücken. Er will gegen das Tabu vorgehen, das allen Geschlechtskrankheiten anhängt.

Migräne – Schmerzen und keine Therapie

Kopfschmerzen hat jeder schon mal gehabt – von ganz anderer Qualität aber sind Migräne-Anfälle. Etwa jeder Zehnte in Deutschland ist davon betroffen. Migräne- Patienten leiden ganz furchtbar unter den rasenden Kopfschmerzen, die meist auch noch mit Übelkeit einhergehen. Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, oft kommt auch noch das Stirnrunzeln von Kollegen oder sogar von Freunden hinzu und Bemerkungen wie: "Stell dich nicht so an – ich hab' auch manchmal Kopfweh. Nimm eine Tablette und dann geht das auch schnell wieder vorbei." Tut's aber eben nicht. Ein Medikament, das hilft, wäre eine Erlösung für Migräne-Patienten. Yvonne Meier hat sich dem Thema angenommen.

Bilharziose – eine Krankheit auf dem Weg nach Europa?

Bilharziose ist eine Wurmerkrankung und typisch für Regionen in Afrika, Asien und Südamerika. Mittlerweile aber breiten sich die gefährlichen Parasiten auch Richtung Norden aus. Gründe dafür sind unter anderem die Reiselust vieler Europäer, aber auch Klimaveränderungen. Mit Bilharziose ist nicht zu spaßen. Die Erkrankung kann schwerwiegend sein, wie das Beispiel zeigt, das Nora Ederer vorstellt.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema