Podcast Medizin&Gesundheit: Ab nach Indien – Ayurveda für gestresste Deutsche | Podcast Medizin & Gesundheit | DW | 07.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Medizin & Gesundheit

Podcast Medizin&Gesundheit: Ab nach Indien – Ayurveda für gestresste Deutsche

Die traditionelle indische Heilkunst Ayurveda gewinnt immer mehr Anhänger gerade in Deutschland. Die Ursprünge von Ayurveda aber liegen in Indien.

Audio anhören 18:00
Jetzt live
18:00 Min.

Medizin&Gesundheit: Ab nach Indien – Ayurveda für gestresste Deutsche

Eine ganze Industrie zu Ayurveda hat sich mittlerweile in Deutschland etabliert mit Kochbüchern, mit ayurvedischen Heilmitteln, mit Tee, Gewürzen und Kosmetika – es gibt Kurkliniken, die Yoga und spezielle Ayurveda-Behandlungen anbieten. Um die die indische Heilkunst wirklich authentisch zu erleben, sollte man sich auf die Reise begeben. Das hat Katha Jansen gemacht und in Indien eine Deutsche getroffen, die dem Stress in Deutschland entflohen ist. 

Die bekannteste Entzugsklinik der Welt

Von Drogen loszukommen, ist für Betroffene harte Arbeit - mental und körperlich. Der erste Schritt ist, sich die Abhängigkeit einzugestehen und das ist wohl der schwierigste. Genau das hat Betty Ford, die ehemalige amerikanische First Lady getan. Als sie sich dazu bekannte, von Alkohol und Schmerzmitteln abhängig zu sein, läutete sie eine  Art Zeitenwende ein und gründete 1982 das Betty-Ford-Center in Rancho Mirage in Kalifornien. Nicole Markwald war vor Ort.

"Sich regen, bringt Segen" – viel Bewegung braucht der Mensch

Viele von uns gehören in die Kategorie Bewegungsmuffel. Aufstehen, dann ins Bad, frühstücken, im Auto sitzen, um zur Arbeit zu fahren – und dort wieder sitzen. 

Abends dann das gleiche. Im schlimmsten Fall geht's mit der Chipstüte auf die Couch. Dass das nicht gut ist, wissen wir alle. Aber es ist eben auch nicht immer so einfach, den inneren Schweinehund zu besiegen, obwohl es an Bewegungsmöglichkeiten nicht mangelt. Mehr dazu von Martin Mair.

Schon der Urmensch hatte Karies

Wir haben vieles mit den Menschenaffen gemeinsam, auch etwas, das nicht direkt ins Auge fällt: Unsere Vorfahren hatten Karies! Das haben österreichische Forscher jetzt herausgefunden. Und woran liegt's? Sie haben zu viel Zucker verspeist! Und nicht nur das, wie Gabor Paal berichtet. 

WWW-Links

Audio und Video zum Thema