Pistenspaß: Zugspitze startet in die Wintersaison | DW Reise | DW | 30.11.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wintersport

Pistenspaß: Zugspitze startet in die Wintersaison

Skifans haben lange darauf gewartet, an diesem Freitag (30.11.) ist es soweit: Die ersten drei Abfahrten auf Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze in Bayern, eröffnen.

Die aktuelle Schneehöhe auf Deutschlands höchstem Berg (2962 Meter) beträgt 25 Zentimeter. Weil bislang nur wenig Schnee gefallen ist, fällt der Saisonauftakt etwas kleiner aus: Zum ersten Wochenende hat in Deutschlands einzigem Gletscherskigebiet nur die 6er-Sesselbahn Sonnenkar geöffnet. Auf drei Abfahrten können Wintersportler dann ihre Schwünge ziehen. Eigentlich war der Start der Wintersaison auf der Zugspitze schon für den 16. November geplant. Anhaltende Föhnlage und warme Temperaturen durchkreuzten aber die Pläne.

Ausgangspunkt für die Fahrt hinauf ins Skigebiet ist der Wintersportort Garmisch-Partenkirchen. 1936 war er Austragungsort für die Olympischen Winterspiele, heute findet hier jedes Jahr das traditionelle Neujahrsspringen der Vierschanzentournee statt. In Garmisch-Partenkirchen startet die Zahnradbahn ins Skigebiet. Ebenfalls schon in Betrieb ist die Gletscherbahn, die vom Gletscherskigebiet die letzten 360 Höhenmeter zum Zugspitzgipfel überbrückt.

Bildergalerie Urlaub in den deutschen Alpen (Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG, Jossi)

Mit der Zahnradbahn geht es im Sommer wie im Winter durch die raue Bergnatur hinauf zum Zugspitzplatt

Der schnellste Weg zum Zugspitz-Gipfel ist allerdings noch immer versperrt: Die Eibsee-Seilbahn steht seit dem Herbst still. Bei einer Routineübung war ein Bergekorb auf eine der beiden neuen Seilbahnkabinen gerauscht, es entstand ein Millionenschaden. Am 17. Dezember soll die komplett neu angefertigte Kabine an der Talstation in Grainau angeliefert werden. Die Betreiber hoffen, dass der Fahrbetrieb noch in diesem Jahr wiederaufgenommen werden kann.

Deutschland Alpen Zugspitze mit Zugspitzplatt im Winter (picture-alliance/blickwinkel/R. Linke)

Zugspitzplatt über den Wolken

Am zweiten Adventswochenende soll im Skigebiet dann auch die Sesselbahn Wetterwandeck in Betrieb gehen sowie weitere der insgesamt zwölf Abfahrten geöffnet werden. Die Organisatoren hoffen auf einen guten Winter, der auf der Zugspitze bis Anfang Mai dauern kann.

Auch bei Nicht-Skifahrern ist der Besuch der Zugspitze beliebt. An klaren Tagen reicht der Blick vom Gipfelplateau auf über 400 Bergspitzen.

Alpengipfel Blick von der Zugspitze nach Süden (picture-alliance/blickwinkel/P. Schuetz)

Der Blick auf über 400 Gipfel lockt Touristen aus aller Welt auf die Zugspitze

Mit dem Igludorf hat die Zugspitze vor einigen Jahren ein weiteres Highlight bekommen. Die kleine Siedlung mitten im Skigebiet besteht aus rund 20 Schneehäusern, einer Bar, einer Küche, zwei Whirlpools sowie einer Sauna. Das Iglu-Dorf wird am 28. Dezember 2018 geöffnet und hat je nach Schneelage bis Anfang April Saison.

Video ansehen 09:10
Jetzt live
09:10 Min.

24 Stunden auf der Zugspitze

fm/ks (zugspitze.de, dpa)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema