Paulis aus Lettland | Lernerporträts | DW | 25.12.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Paulis aus Lettland

2014 war Paulis zum ersten Mal in Deutschland. Dabei hat er sich ganz viele Fragen für seinen zweiten Besuch aufgespart. Mit Deutsch an sich hat er keine Probleme, nur mit der Unterscheidung von Huhn und Hahn.

Audio anhören 02:18
Jetzt live
02:18 Min.

Paulis aus Lettland

Name: Paulis

Land: Lettland

Geburtsjahr: 1998

Ich lerne Deutsch, weil …
es mir nicht schwerfällt, es zu lernen.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im November 2014. Wir haben unsere Partnerschule besucht. Ein Jahr später war ich wieder da – über den Pädagogischen Austauschdienst und sein Internationales Preisträgerprogramm.

Das ist für mich typisch deutsch:
Brezeln – weil man sie mit Deutschland in Verbindung bringt.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Eigentlich sehe ich keine Gemeinsamkeiten. Nicht nur, dass Lettland flächenmäßig kleiner als Deutschland ist, es sind auch sonst verschiedene Länder.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Berlin. Ich denke, man kann dort Spaß haben – und es bietet außerdem genug Arbeitsmöglichkeiten.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Mein Bestreben ist, irgendwann alles zu verstehen.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„Huhn“ und „Hahn“. Ich kann mir nicht merken, welches das männliche und welches das weibliche Tier ist.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Fleißig lernen, so dass ihr richtig gut werdet in der Sprache!

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Ganz viel: zum Beispiel, woher die deutsche Sprache kommt, wie deutsche Schüler lernen – und was der Durchschnittsdeutsche nach der Schule machen will.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads