Opel-Betriebsrat befürchtet stärkeren Stellenabbau | Wirtschaft | DW | 01.02.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Opel-Betriebsrat befürchtet stärkeren Stellenabbau

Der Opel-Betriebsrat befürchtet den zusätzlichen Abbau von 2.000 Jobs. Wie Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz am Montag in Rüsselsheim erklärte, gehen die Pläne des Opel-Managements über die bislang öffentlich bekanntgegebenen Zahlen hinaus. Im Dezember war bekannt geworden, dass das Management im Zuge der Opel-Sanierung europaweit rund 8.300 Stellen abbauen will. Ein Opel-Sprecher widersprach den Angaben des Betriebsrats. Die bislang bekannten Zahlen hätten weiter Gültigkeit.

  • Datum 01.02.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/Loop
  • Datum 01.02.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/Loop