Nordkorea - Kims Männer | DokFilm | DW | 18.08.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DokFilm

Nordkorea - Kims Männer

Nordkorea ist eines der ärmsten und am meisten abgeschotteten Länder der Welt, dennoch besitzt es Atomwaffen. Die Dokumentation begibt sich auf Spurensuche und trifft auf die Männer, die dem Diktator Kim Jong Un halfen, ein perfides System aufzubauen.

Video ansehen 42:36

Trotz UN-Resolutionen baut Nordkorea sein Atomprogramm weiter aus. Doch wie gelingt es dem international isolierten Land? Dank eines perfiden Systems: Jedes Jahr schickt Pjöngjang zig Millionen nordkoreanischer Arbeiter über die Grenzen und vermietet sie in über 40 Länder auf der ganzen Welt. Ihre Gehälter fließen direkt in die Staatskasse von Kim Jong Un. Wie dieses geheime System funktioniert, wissen nur die Männer, die der Regierung dabei über viele Jahre halfen. Ein Filmteam hat jahrelang recherchiert, um diesen Männern und ihren Geheimnissen auf die Spur zu kommen: Vom Bankier über den Botschafter bis hin zu den Arbeitern und Spezialisten, die im Ausland schufteten und deren Lohn in die Kassen des Regimes floss - Kims Männer legen Zeugnis ab.