Neymar verlängert bei Paris St. Germain bis 2025 | Sport | DW | 08.05.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Neuer Vertrag

Neymar verlängert bei Paris St. Germain bis 2025

Der brasilianische Superstar Neymar bleibt dem französischen Serienmeister Paris St. Germain weitere vier Jahre treu. Möglicherweise ist es für den teuersten Fußballer der Welt schon sein "Rentenvertrag".

Neymar bleibt an der Seine. Drei Tage nach dem Halbfinal-Aus von Paris St. Germain in der Champions League gegen Manchester City verlängerte der brasilianische Superstar seinen Vertrag vorzeitig bis 2025. Neymar war 2017 für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu PSG gewechselt und damit zum teuersten Fußballer der Welt geworden. Zuletzt hatte es immer wieder Spekulationen um eine Rückkehr des 29-Jährigen nach Barcelona gegeben. Der bisherige Vertrag lief noch bis 2022. 

"Es ist mir eine große Freude, das Abenteuer bei PSG fortzuführen. Ich bin sehr glücklich in Paris", zitierte der Verein Neymar. "Es erfüllt mich mit Stolz, Teil dieser Gruppe zu sein, mit diesen Spielern und diesem großartigen Trainer [Mauricio Pochettino aus Argentinien - Anm. d. Red.] zu arbeiten und Teil der Geschichte dieses Klubs zu sein."

PSG wartet weiter auf Champions-League-Triumph

Mit PSG wurde Neymar dreimal in Serie französischer Meister und zweimal Pokalsieger. Das große Ziel der Geldgeber aus Katar, der Triumph in der Champions League, blieb Paris jedoch auch mit Neymar versagt. Immerhin erreichte PSG 2020, damals noch trainiert von Thomas Tuchel, erstmals in der Vereinsgeschichte das Endspiel der Königsklasse, musste sich dort aber dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München geschlagen geben. 

Möglicherweise hat Neymar in Paris nun schon seinen "Rentenvertrag" als Fußballprofi unterschrieben. Bei Ablauf wird der Brasilianer 33 Jahre alt sein.