Neymar für drei Champions-League-Spiele gesperrt | Sport | DW | 26.04.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Champions League

Neymar für drei Champions-League-Spiele gesperrt

In dieser Saison fehlte er Paris Saint-Germain in den entscheidenden Spielen der Champions League verletzt, in der kommenden Saison fehlt er gesperrt: Neymar kassiert eine spürbare Strafe für eine Entgleisung.

Fußball-Star Neymar ist nach seiner Verbal-Attacke gegen den Schiedsrichter im Champions-League-Achtelfinale für drei Spiele gesperrt worden. Der 27 Jahre alte Offensivspieler von Paris Saint-Germain verpasst damit die ersten drei Partien im Europapokal in der neuen Saison, wie die Europäische Fußball-Union am Freitag mitteilte.

"Vier Typen, die keine Ahnung vom Fußball haben"

Neymar hatte das 1:3 im Rückspiel gegen Manchester United Anfang März wegen einer Verletzung von der Tribüne aus verfolgt, sich anschließend aber abfällig über die Unparteiischen geäußert. Die Mannschaft des deutschen Trainers Thomas Tuchel war in der Partie durch ein Elfmeter-Gegentor in der Nachspielzeit aus der Königsklasse ausgeschieden. Neymar hatte die Entscheidung des Videoassistenten eine "Schande" genannt und die Schiedsrichter angegriffen: "Da sitzen vier Leute, die keine Ahnung vom Fußball haben, und schauen sich eine Zeitlupe vor dem Fernseher an."

Neymar hat nach seiner Fußverletzung gerade erst sein Comeback im Team des französischen Meisters gefeiert. Am vergangenen Wochenende war er beim 3:1 gegen AS Monaco zur Halbzeit eingewechselt worden.

jw/haz (mit sid/dpa)

Die Redaktion empfiehlt