Necssima aus Benin | Lernerporträts - Video | DW | 17.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Porträts Internationale Deutscholympiade 2018

Necssima aus Benin

Seine Lehrmethode: Spaß haben beim Lernen, dann ist man auch motiviert. Deutschlehrer wurde er, weil die Sprache in dem französischsprachigen Benin einen guten Ruf hat.

Audio anhören 05:16
Jetzt live
05:16 Min.

Necssima aus Benin

Name: Necssima

Land: Benin

Geburtsjahr: 1974

Beruf: Deutschlehrer an einem katholischen Gymnasium in Cotonou

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Präzise Wörter. Manche von denen versteht man auch ohne Wörterbuch. Ein Beispiel: ,,Frauenarzt“. Das französische Wort ,,gynécologue“ kann man sich nicht sofort erschließen.

Ich unterrichte Deutsch, weil …
Deutsch in meinem Heimatland einen guten Ruf hat und es dort wenige Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer gibt.

Das ist typisch deutsch für mich:
Die Pünktlichkeit – und dass Deutsche erst etwas planen und dann handeln.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Berlin, eine bunte und lebendige Stadt! 

Mein deutsches Lieblingsessen:
Bratwurst mit Brötchen.

Mein deutsches Lieblingswort:
,,Spaß“. Ohne Spaß gibt es keine Motivation. Und ohne Spaß ist das Leben langweilig.

Mein deutsches Lieblingsbuch:
,,Ihr und Wir“. Man lernt in diesen Lehrbüchern nicht nur die deutsche Sprache, sondern erfährt auch viel über das Land Deutschland.

Mein Tipp für den Deutschunterricht:
Um die Aussprache zu üben, lasse ich meine Schülerinnen und Schüler die Texte laut lesen.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Die Grammatik, vor allem wegen der Deklination.

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrer:
Wenn ich merke, dass meine Schülerinnen und Schüler Spaß am Lernen haben. Dafür organisiere ich die eine oder andere Aktivität. 2009 etwa besuchte einer meiner Schüler eine deutsche Realschule. Ich selbst hatte Gelegenheit, 2018 an derInternationale Deutscholympiade teilzunehmen.

Meine Erfahrungen mit den Deutschlernangeboten der Deutschen Welle:
Ich kenne noch keine. Aber alles, was unterstützt, um mit Spaß Deutsch zu lernen, werde ich sicher nutzen.


Dieses Interview entstand im Rahmen der Internationalen Deutscholympiade 2018. Sie wird gemeinsam vom Goethe-Institut mit dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband veranstaltet.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema