Nataša aus Slowenien | Lehrerporträts | DW | 01.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Nataša aus Slowenien

Früher mochte Nataša den Klang der deutschen Sprache nicht. Das hat sich geändert. Heute kann sie sich mit ihrer Deutsch sprechenden Verwandtschaft verständigen und begeistert auch ihre Schüler für die Sprache.

Audio anhören 04:20
Jetzt live
04:20 Min.

Nataša aus Slowenien – das Porträt als MP3

Name: Nataša

Land: Slowenien

Geburtsjahr: 1972

Beruf: Fremdsprachenlehrerin an einer Mittelschule

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Die Vielfalt und die Komposita.

Ich unterrichte Deutsch, weil …
mir die Sprache inzwischen gefällt. Früher fand ich den Klang nicht schön. Aber ich habe dann doch Deutsch gelernt, um mich mit meinen Verwandten in Österreich verständigen zu können.

Das ist typisch deutsch für mich:
Ordnung, Pünktlichkeit, Disziplin.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Marburg an der Lahn. Das ist eine wunderschöne kleine Stadt. Als Jugendliche war ich dort und habe Deutschunterricht gehabt. Der Fluss, die Lahn, hat mir sehr gefallen. Außerdem erinnert mich Marburg an meine Heimatstadt Maribor.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Die vielen verschiedenen Brötchen – und ich mag alle Köstlichkeiten, die mit Käse überbacken sind, zum Beispiel Käsespätzle.

Mein deutsches Lieblingsbuch:
Die Gedichte von Heinrich Heine sind schön; auch Goethe gefällt mir. Vor kurzem habe ich außerdem ein Buch von Sandra Lüpkes gelesen, das ich interessant fand: „Ich verlasse dich.“

Mein deutsches Lieblingswort:
Liebe. Sehr interessant und bedeutungsvoll ist aber auch das Verb sich auseinanderleben.

Mein Tipp für einen spannenden Deutschunterricht:
Man sollte mal einen Krimi drehen. Das scheint mir allerdings nicht so leicht zu realisieren.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Artikel. Die finden meine Schüler ganz besonders schwer zu lernen. Einige lernen sie überhaupt nicht.

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrer:
Wenn man es schafft, jemandem eine Sprache beizubringen, der überhaupt kein Sprachtalent hat.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads