Nara aus Russland | Lehrerporträts | DW | 16.06.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Nara aus Russland

Seit sie denken kann, ist ihr Leben mit der deutschen Sprache verbunden. Als Lehrerin findet sie es wichtig, dass ihre Schüler alle sprachlichen Schwierigkeiten überwinden – auch die Rektion der Verben.

Audio anhören 02:27

Nara aus Russland

Name: Nara

Land: Russland

Geburtsjahr: 1974

Beruf: Deutschlehrerin am Sacha Gymnasium (Jakutsk)

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Die Aussprache und die Grammatik.

Ich unterrichte Deutsch, …
nicht nur weil es mein Beruf ist, sondern vor allem weil Deutsch meine Lieblingssprache ist.

Das ist typisch deutsch für mich:
Sauberkeit und Pünktlichkeit.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Obwohl mein Leben schon lange mit Deutsch verbunden ist, war ich erst im Sommer 2019 für drei Wochen dort – im Rahmen des DSD-Seminars für Ortslehrkräfte von Sprachdiplomschulen der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA). Doch ich habe viel über Land und Leute gelesen. Daher interessiert mich Dresden als eines der Kulturzentren des Landes besonders.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Apfelstrudel.

Mein deutsches Lieblingswort:
Vergissmeinnicht“.

Mein deutsches Lieblingsbuch:
„Ansichten eines Clowns“ von Heinrich Böll.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Vor allem Audiomaterialien des Journals für junge Deutschlernende „vitaminde.de“, um das Hörverstehen zu trainieren.   

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Die Rektion der Verben.

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrerin:
Eine erfolgreiche DSD I-Prüfung im Frühjahr 2019 und das anschließende DSD-Seminar für Ortslehrkräfte der ZfA. Ich habe daraus viel mitgenommen, um die Vorbereitung auf die Prüfung künftig noch besser zu gestalten.

Meine Erfahrungen mit den Deutschlernangeboten der Deutschen Welle:
Ich nutze seit Jahren privat die Audiomaterialien, werde aber künftig auch im Unterricht die Materialien zum Deutschlernen einsetzen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema